Kirchner & Kollegen Immobiliensachverständige • Verwaltung 09 11/23 79 133 • Montag bis Freitag 8:00 bis 17:00 Uhr

Immobiliengutachter Mülheim an der Ruhr

Immobilienbewertung Mülheim an der Ruhr

Die Immobiliensachverständigen in Mülheim an der Ruhr, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Mülheim an der Ruhr und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um. Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Mülheim an der Ruhr ansässig.

Der Immobilienmarkt in Mülheim an der Ruhr

wird von dem Immobiliensachverständigen für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Mülheim an der Ruhr und in der Region Ruhrgebiet werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen. Unser Immobiliengutachter in der Region des Ruhrgebietes erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Mülheim an der Ruhr

Immobilienbewertung Modelluntersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Mülheim an der Ruhr in der Region des Ruhrgebietes zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen. Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart an der Ruhr zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Mülheim an der Ruhr

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Ruhrgebiet und die Ruhrgebietsmetropole Mülheim an der Ruhr in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Für Immobilieneigentümer oder andere Beteiligte kann es in dem Ort Mülheim an der Ruhr einige Anlässe geben, für die unsere Immobiliensachverständigen verfügbar sind. Gründe für eine Gutachtenbeauftragung können bspw. sein:

Die qualifizierten Immobiliensachverständigen von Kirchner & Kollegen setzen mit ihren Immobilienwertgutachten rechtssichere und belastbare Immobilienbewertung in Mülheim an der Ruhr um.

Ein Verkehrswertgutachten (Marktwertgutachten) nach § 194 BauGB kann die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern, Revisionssicherheit für institutionelle Immobilientransakteure oder Berufsbetreuer erzeugen, vor Fehlentscheidungen schützen und auch das sichere Auftreten gegenüber Immobilienmarktteilnehmern bedeuten. Kunden der Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den regionalen und örtlichen Immobilienstandort (Mikrolage, Makrolage) die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den sonstigen Zustand, den Wert nebst wichtigen Anhängen.

„Guten Tag, mein Name ist Matthias Kirchner, ich bin Immobiliensachverständiger und Geschäftsführer des Büros Kirchner & Kollegen. Mit meinen ca. 30 über das Bundesgebiet verteilten Kollegen bieten wir marktgerechte und belastbare Immobilienbewertung auf bestmöglichem Niveau an. Wenn Sie ein rechtssicheres und fundiertes Immobilienwertgutachten in Deutschland benötigen, dann sind wir Ihre Ansprechpartner. Für eine Bewertungsanfrage oder eine unverbindliche Beratung nutzen Sie bitte das unten auf dieser Website eingebundene Kontaktformular oder rufen die weiter oben angegeben Telefonnummer an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.“

Immobilienpreise in Mülheim an der Ruhr

  • Kaufpreise (Neubauhäuser): Durchschnittspreis: 3.270 €/m² Wohnfläche (Spanne: 2.215 bis 3.850 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise (Bestandshäuser): Durchschnittspreis: 935 €/m² Wohnfläche (Spanne: 470 bis 1.575 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 3.325 €/m² Wohnfläche (Spanne: 2.750 bis 3.845 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 1.605 €/m² Wohnfläche (Spanne: 950 bis 2.390 €/m² Wohnfläche)
  • Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 11,05 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 9,35 bis 13,50 €/m² Wohnfläche)
  • Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 6,80 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 5,25 bis 8,50 €/m² Wohnfläche)
  • Hausmiete (Erstbezug): Durchschnitt 9,45 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 6,25 bis 11,80 €/m² Wohnfläche)
  • Hausmiete (Bestand): Durchschnitt 9,25 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 7,65 bis 11,45 €/m² Wohnfläche)

Kirchner & Kollegen bewertet u.a. nachfolgende Immobilien in Mülheim an der Ruhr für Sie?

Wohnimmobilien

Wohnimmobilien
  • Eigentumswohnungen
  • Möblierte Wohnungen
  • Wohn- & Geschäftshäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Wohnheime
  • Ferienhäuser & Wohnungen
  • Ein- und Zweifamilienhäuser
  • Doppel- & Reihenhäuser

Unbebaute Grundstücke, Rechte und Lasten

  • Grundstück in Sanierungsgebieten und entsprechende Ausgleichsbeträge
  • Land- & Forstwirtschaftliche Flächen
  • Flurstücke im Außenbereich
  • Erbbaurecht
  • Baulasten
  • Leitungs- & Wegerecht
  • Nießbrauch
  • Reallasten
  • Wohnungsrechte
  • sonstige Rechte i.S. von Grunddienstbarkeiten oder beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten

Spezial- und Betreiberimmobilien

Spezial- und Betreiber-Immobilien
  • Gastronomieimmobilien
  • Hotelimmobilien
  • Krankenhausimmobilien
  • Seniorenresidenzen und Pflegeheime
  • Hotelimmobilien
  • Shoppingcenterimmobilien
  • Freizeitimmobilien
  • und sonstige Betreiberimmobilien (Flughäfen, Kraftwerke usw.)

Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien
  • Landwirtschaftliche Betriebe
  • Produktionsimmobilien
  • Büro- und Geschäftsgebäude
  • Logistikimmobilien
  • Industrieimmobilien
  • Ärztehäuser
  • Handelsimmobilien

Makrolage für den Immobilienstandort Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr gehört zum westlichen Ruhrgebiet und liegt im Regierungsbezirk Düsseldorf. Das Stadtgebiet besteht zu mehr als 50 Prozent aus Grün- und Waldflächen, zu denen etwa das Naherholungs- und Naturgebiet „Ruhraue / Ruhrstrand“ zählt. Welcher Fluss durch die Stadt fließt, ergibt sich bereits aus ihrem Namen: Die Mündung der Ruhr in den Rhein ist etwa 12 Kilometer entfernt. In Mülheims unmittelbarer Nachbarschaft liegen die Ruhrgebietsstädte Oberhausen (ca. 5 Kilometer Luftlinie Entfernung), Essen (ca. 10 Kilometer Luftlinie Entfernung) und Duisburg (ca. 8,5 Kilometer Luftlinie Entfernung). Aber auch Dortmund als eine der am weitesten von Mülheim an der Ruhr entfernte Ruhrgebietsstadt ist nur etwas über 41 Kilometer weit weg.

Die Entfernung bis nach Düsseldorf beträgt 23 Kilometer, die bis zum niederländischen Venlo knapp 50 Kilometer. In einem Umkreis von 100 Kilometern um Mülheim an der Ruhr liegen zudem viele weitere Städte, zu denen unter anderem Köln, Krefeld und Wuppertal gehören. Mülheim an der Ruhr gliedert sich in die drei Stadtbezirke Linksruhr, Rechtsruhr-Nord und Rechtsruhr-Süd. Sie sind wiederum unterteilt in sechs sogenannte Teilräume, die teils identisch mit den organisch gewachsenen neun Stadtteilen sind. Größter Teilraum ist der Teilraum „Stadtmitte“.

Kultur und Bildung

Makrolage NRW Kultur und BildungWie in einer Reihe anderer Ruhrgebietsstädte präsentiert sich Architektur auch in Mülheim an der Ruhr als ein Mix aus alten Schlössern und einfacheren Profanbauten aus historischer Zeit, manch einem interessanten Sakralbau und interessanten Bauwerken der Industriekultur. Schloss Styrum und Schloss Broich heißen die Schlossbauten, auf die Mülheim selbst verweist. Einfachere, aber dennoch reizvolle Profanbauten findet man in der Altstadt von Mülheim an der Ruhr rund um die Petrikirche. Eine Reihe schöner Gründerzeit- und Jugendstilhäuser ziert eine Reihe hübscher Wohnquartiere an der Ruhr und der Lage am Fluss verdankt die Stadt eine weitere Sehenswürdigkeit: den Wasserbahnhof mit Blumenuhr.

Eins der ältesten erhaltenen Sakralbauwerke der Stadt ist das Kloster Saarn, das heute als Museum sowie als weltliches Kulturzentrum dient. Von der Bergbauvergangenheit Mülheims zeugt etwa die heute unter Denkmalschutz stehende Bergarbeitersiedlung Mausegatt. Sehenswert ist daneben auch das Ende 1915 fertiggestellte und nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaute Mülheimer Rathaus mit seinem Turm, einem Wahrzeichen der Stadt. Große Gartenbaukunst manifestiert sich in Mülheims Garten an der Ruhr (MüGa), der 1992 zur Landesgartenschau eröffnet wurde, während sich meisterhafte Technik beim Anblick der 1.830 Meter langen Ruhrtalbrücke zeigt, die als längste Stahlbrücke Deutschlands gilt. Die Mülheimer Museen konzentrieren sich räumlich vor allem auf die sogenannte Museumsmeile an der Ruhr. Hier liegen unter anderem das Aquarius Wassermuseum in einem alten Wasserturm, die laut „Muelheim-Ruhr.de“ „weltgrößte begehbare Camera Obscura im denkmalgeschützten Broicher Wasserturm“, das Kunstmuseum in der Alten Post sowie das Leder- und Gerbermuseum, das dem einst für die Wirtschaft der Stadt so bedeutenden Wirtschaftszweig gewidmet ist.

Mülheims Theaterlandschaft wird geprägt von Theatern wie dem Theater an der Ruhr, dem Backsteintheater und der Mülheimer Spätlese, die sich selbst als ein Leuchtturmprojekt im Bereich Seniorenkultur bezeichnet. Eine Anlaufstation für Theaterfreunde ist auch der Ringlokschuppen, der sich selbst als „aufstrebendes Produktionshaus für performatives Theater im Ruhrgebiet“ beschreibt. Ein interessanter Veranstaltungsort für Konzerte, kleinere Musicalaufführungen und andere Veranstaltungen ist das Mülheimer Freilichttheater, eine der größten Naturbühnen Deutschlands. Mülheim ist neben Bottrop Standort der Hochschule Ruhr West, die sich selbst als „serviceorientierte Hochschule im Herzen des „Ruhrgebietes“ beschreibt und Schwerpunkte in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft setzt.

Wirtschaft

Makrolage NRW WirtschaftDie Wirtschaft von Mülheim an der Ruhr war einst vor allem von der Leder- und der Montanindustrie geprägt. Das hat sich verändert. Gefördert wird die Wirtschaft in der Stadt heute von der Mülheim & Business GmbH. Sie beschreibt den Standort „Mülheim an der Ruhr“ als „erfolgreichsten Wirtschaftsstandort im Ruhrgebiet“. Laut Wirtschaftsförderung arbeiten hier 33 Prozent der Beschäftigten im produzierenden Sektor, 28 Prozent im Bereich „Handel, Verkehr und Gastgewerbe“ sowie 39 Prozent im übrigen Dienstleistungssektor. Mülheim ist Teil der Metropolregion Ruhr, deren Wirtschaftsförderung der Stadt eine fürs Ruhrgebiet eher untypische breite und branchenvielfältige Wirtschaftsstruktur bescheinigt. Mülheim an der Ruhr wird von ihr zudem als „traditionsreiche Handelsstadt bezeichnet, in der Aldi-Süd und die Unternehmensgruppe Tengelmann ihren Sitz haben. Die Wirtschaftsförderung verweist darüber hinaus auf weltweit erfolgreiche Industrieunternehmen wie die Mannesmannröhren Werke, Siemens Power Generation und die Friedrich-Wilhelms-Hütte sowie viele Dienstleistungsunternehmen in der Stadt. Die einzelhandelsrelevante Kaufkraft pro Einwohner lag in Mülheim an der Ruhr im Jahr 2010 bei einem Indexwert von 110 (Deutschland = 100). Real erreichte die Kaufkraft 2010 insgesamt 21.036 Euro pro Einwohner.

Im Städteranking der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft sowie des Magazins WirtschaftsWoche errang Mülheim an der Ruhr im Niveauranking (IST-Zustand) einen guten 17 Platz (von 50) und im Dynamikranking (Entwicklung der letzten Jahre) den Rang 30 von 50. Als Pluspunkte wurden im Ranking unter anderem eine vergleichsweise gute Arbeitsplatzversorgung, ein niedriger Anteil von Schülern ohne Abschluss sowie ein überdurchschnittlicher Anstieg der Hochqualifizierten an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten verzeichnet. Minuspunkte waren etwa der gestiegene Anteil der Arbeitslosengeld-II-Empfänger, der vergleichsweise niedrige Anstieg der Einkommenssteuerkraft sowie die vergleichsweise niedrige Zahl lokaler Unternehmen, die die Stadt als wirtschaftsfreundlich einstuften. Mülheim an der Ruhr hatte im Mai 2013 eine Arbeitslosenquote von 7,4 Prozent. Nordrhein-Westfalen kam im selben Monat auf 8,3 und Deutschland auf 6,8 Prozent.

Verkehrsanbindung

Makrolage NRW VerkehrAutobahnanschlüsse auf dem Stadtgebiet von Mülheim an der Ruhr verbinden die Stadt mit den Bundesautobahnen A 3, A 40 und A 52. Dadurch existiert eine gute Anbindung der Stadt mit „Düsseldorf, Frankfurt, Hannover oder Berlin sowie mit den Niederlanden und mit Belgien“, schreibt die Wirtschaftsförderung Mülheim & Business GmbH. Vom Hauptbahnhof Mülheim an der Ruhr aus sind Fahrten ohne Umstieg unter anderem nach Berlin, Leipzig, München sowie Salzburg und Klagenfurt in Österreich möglich. Flughäfen in Stadtnähe sind der Flughafen Essen/Mülheim sowie der weitaus größere Flughafen Düsseldorf. Für den Schiffsverkehr existiert der Rhein-Ruhr-Hafen und den öffentlichen Nahverkehr der Stadt organisiert vor allem die Mülheimer Verkehrsgesellschaft.

Umfeld von Mülheim an der Ruhr: Oberhausen, Essen, Düsseldorf, Ratingen, Mettmann, Duisburg.

Jetzt Bewertungsanfrage stellen:

Ort und PLZ

Bewertungsanfrage M. Kirchner
Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertermittlung bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertsachverständigen in Mülheim an der Ruhr? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Nordrhein-Westfalen und dem Ruhrgebiet annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.
Menü schließen