Immobiliengutachter Aschersleben

Die Immobiliengutachter in Aschersleben, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Aschersleben und im Bundesland Sachsen-Anhalt um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Aschersleben ansässig.

Aschersleben

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Einwohner: 27.793 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Aschersleben wird von dem Immobiliensachverständigen

Aschersleben

Peter Reinäcker / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Aschersleben und in der Region Salzland werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Aschersleben

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Aschersleben einen durchschnittlichen Mietpreis von 4,84 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,73 Euro. Im Jahr 2012 verharrte der Preis bei 4,73 Euro. Im Jahr 2013 ist der Preis bis auf 4,80 Euro gestiegen. Das Jahr 2014 brachte einen Einbruch auf 4,45 Euro mit sich. 2015 stieg der Preis dann wieder auf 4,83 Euro an. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich 5,08 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Aschersleben liegt bei 694,73 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich gab es im gleichen Zeitraum Schwankungen. Für eine Wohnung mit 100 Quadratmetern musste man im Jahr 2011 beispielsweise noch 682,21 Euro bezahlen. Bis 2012 stieg der durchschnittliche Kaufpreis dann auf 785,11 Euro. Das Jahr 2013 brachte einen Einbruch auf 676,75 Euro pro Quadratmeter mit sich. 2014 fiel der Quadratmeterpreis noch weiter bis auf 525,00 Euro ab.

Ein Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern Fläche kostete in Aschersleben 2011 noch durchschnittlich 1.220,57 Euro. Im Jahr 2012 stieg der durchschnittliche Preis dann bis auf 1.305,60 Euro pro Quadratmeter an. 2013 gab es einen weiteren Anstieg auf 1.378,70 Euro zu verzeichnen, im Jahr 2014 lag der Preis dann aber nur noch bei 1.071,57 Euro. Das Jahr 2015 brachte wieder einen Anstieg auf 1.188,63 Euro, aktuell zeigt sich in diesem Bereich jedoch ein weiterer Einbruch auf 754,81 Euro pro Quadratmeter.

Für die Immobilienbewertung in Aschersleben

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Aschersleben in der Region Harz zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Raum Nordharz zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Aschersleben

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Salzlandkreises und die Stadt Aschersleben in Sachsen-Anhalt. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Stadt Aschersleben gehört zum Salzlandkreis des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und liegt am nordöstlichen Rand des Harzes. Die Stadt wird wegen ihrer geografischen Lage auch als Tor zum Harz bezeichnet.

Aschersleben ist die älteste urkundlich erwähnte Stadt des Bundeslandes. Die Stadt Magdeburg liegt rund 50 Kilometer im Nordosten, Halle an der Saale befindet sich rund 50 Kilometer im Südosten.

Kultur und Bildung

Die Stadt hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Aschersleben ist eine der wenigen deutschen Städte mit einer sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Befestigungsanlage und einer weitgehend intakten Innenstadt. Von der historischen Stadtbefestigung sind heute beispielsweise noch der Johannisturm von 1380, der Schmale Heinrich von 1442, der Rabenturm von 1442, die Malzmühle mit dem Stumpfen Turm von 1440, die Wassertormühle mit dem Elisabethzwinger, der Liebenwahnsche Turm von 1442 und elf Warttürme zu besichtigen. Prägend für das Stadtbild ist das Wahrzeichen von Aschersleben, die gotische St. Stephani Kirche aus dem 16. Jahrhundert. Zu den sehenswerten Kirchen der Stadt gehören außerdem die St. Margarethenkirche aus dem 12. Jahrhundert und die ehemalige franziskanische Klosterkirche Heilig Kreuz aus dem 13. Jahrhundert. Das historische Rathaus der Stadt wurde im Jahre 1518 erbaut und in mehreren Bauetappen erweitert. Der älteste Profanbau von Aschersleben ist der im Jahre 1309 erstmals erwähnte Graue Hof. Das Krukmannsche Haus wurde 1572 im Stil der Renaissance errichtet. Der Grundstein für das Lederer Bräustübl wurde im Jahre 1512 gelegt. Das historische Postamt stammt von 1891. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler sorgt die Stadt Aschersleben mit fünf Grundschulen, einer Ganztagsschule, einer Sekundarschule und einem Gymnasium. Studieren kann man hier an der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt.

Wirtschaft

Der Standort Aschersleben hatte schon im Mittelalter große landwirtschaftliche Bedeutung. Heute ist die Stadt wegen ihrer günstigen klimatischen Bedingungen zu einem deutschen Zentrum des Majorananbaus geworden. Zu den am Standort ansässigen Unternehmen gehört beispielsweise die ehemalige Werkzeugmaschinenfabrik WEMA, die von einem chinesischen Konzern als Schiess AG erhalten wurde und mehr als 350 Mitarbeiter beschäftigt. In der Firma RULMECA GERMANY GmBH stellen rund 280 Mitarbeiter Trommelmotoren, Tragrollen und Gurttrommeln her. In Aschersleben sind außerdem zahlreiche Unternehmen aus dem Bereich der Vliesstoffindustrie tätig. Dazu gehören unter anderem die amerikanische Firma Clopay Aschersleben GmbH & Co KG, die ASCANIA nonwoven Germany GmbH und die Fiberweb Linotec GmbH. Auch am Standort ansässig sind das Logistikunternehmen TAS, die Holzpolymerwerkstofffabrik Novo-Tech, der Kraftwerksanlagenbauer MCE Industrietechnik und das Stahlbauunternehmen ATA.

Verkehrsanbindung

Auf dem Stadtgebiet von Aschersleben kreuzen sich die drei Bundesstraßen B6, B180 und B185. Die sogenannte Nordharzautobahn B6n verbindet die Stadt mit der rund 20 Kilometer entfernten A14 in Richtung Hannover. Der Hauptbahnhof von Aschersleben ist ein Knotenpunkt von regionaler Bedeutung. Es gibt beispielsweise Verbindungen in die Städte Halle, Vienenburg, Güsten, Magdeburg, Köthen, Dessau, Sandersleben, Könnern, Goslar, Halberstadt und Wernigerode. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Am Stadtrand liegt der kleine Flugplatz Aschersleben. Der nächstgelegene Verkehrsflughafen ist Magdeburg-Cochstedt in nur acht Kilometern Entfernung. Der Flughafen Leipzig-Halle liegt rund 80 Kilometer weit weg.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Markt 1 in 06449 Aschersleben (Telefon: 0 34 73/ 95 80). Unser Immobiliengutachter in der Region Salzland erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Aschersleben: Hecklingen, Giersleben, Güsten, Plötzkau, Alsleben (Saale), Könnern, Arnstein, Falkenstein/Harz, Seeland.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertgutachter oder Mietwertsachverständigen in Aschersleben? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Sachsen-Anhalt weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 7 =


Comments are closed.