Kirchner & Kollegen Immobiliensachverständige • Verwaltung 09 11/23 79 133 • Montag bis Freitag 8:00 bis 17:00 Uhr

Immobiliengutachter Goslar

Immobilienbewertung Goslar

Die Immobiliensachverständigen in Goslar, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Goslar und im Bundesland Niedersachsen um. Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Goslar ansässig.

Der Immobilienmarkt in Goslar wird von dem Immobiliensachverständigen

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Goslar und in der Region Harz werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Unser Immobiliengutachter in der Region Harz erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Goslar

Immobiliengutachten Hausuntersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Goslar in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Goslar

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Goslar und die Stadt Goslar in Niedersachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Für Immobilieneigentümer oder andere Beteiligte kann es in dem Ort Goslar einige Anlässe geben, für die unsere Immobiliensachverständigen verfügbar sind. Gründe für eine Gutachtenbeauftragung können bspw. sein:

Die qualifizierten Immobiliensachverständigen von Kirchner & Kollegen setzen mit ihren Immobilienwertgutachten rechtssichere und belastbare Immobilienbewertung in Goslar um.

Ein Verkehrswertgutachten (Marktwertgutachten) nach § 194 BauGB kann die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern, Revisionssicherheit für institutionelle Immobilientransakteure oder Berufsbetreuer erzeugen, vor Fehlentscheidungen schützen und auch das sichere Auftreten gegenüber Immobilienmarktteilnehmern bedeuten. Kunden der Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den regionalen und örtlichen Immobilienstandort (Mikrolage, Makrolage) die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den sonstigen Zustand, den Wert nebst wichtigen Anhängen.

„Guten Tag, mein Name ist Matthias Kirchner, ich bin Immobiliensachverständiger und Geschäftsführer des Büros Kirchner & Kollegen. Mit meinen ca. 30 über das Bundesgebiet verteilten Kollegen bieten wir marktgerechte und belastbare Immobilienbewertung auf bestmöglichem Niveau an. Wenn Sie ein rechtssicheres und fundiertes Immobilienwertgutachten in Deutschland benötigen, dann sind wir Ihre Ansprechpartner. Für eine Bewertungsanfrage oder eine unverbindliche Beratung nutzen Sie bitte das unten auf dieser Website eingebundene Kontaktformular oder rufen die weiter oben angegeben Telefonnummer an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.“

Immobilienpreise in Goslar

  • Kaufpreise (Neubauhäuser): Durchschnittspreis: 2.655 €/m² Wohnfläche (Spanne: 2.115 bis 3.510 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise (Bestandshäuser): Durchschnittspreis: 1.160 €/m² Wohnfläche (Spanne: 710 bis 1.720 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 2.715 €/m² Wohnfläche (Spanne: 2.250 bis 3.295 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 1.160 €/m² Wohnfläche (Spanne: 580 bis 2.355 €/m² Wohnfläche)
  • Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 9,30 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 8,05 bis 10,05 €/m² Wohnfläche)
  • Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 5,90 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 4,65 bis 7,50 €/m² Wohnfläche)
  • Hausmiete (Erstbezug): Durchschnitt 5,80 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 4,70 bis 6,60 €/m² Wohnfläche)
  • Hausmiete (Bestand): Durchschnitt 5,60 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 4,65 bis 6,65 €/m² Wohnfläche)
Attraktive Angebote an Immobilien und gut gelegene Wohngebiete sieht der Immobiliengutachter, wenn er den Immobilienmarkt von Goslar betrachtet. Insbesondere Interessenten von Eigentumswohnungen können am städtischen Immobilienmarkt ein echtes Schnäppchen schlagen. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise dieser Immobilien um etwa 7,5 Prozent gesunken. Der hiesige Immobilienmarkt bietet aktuell Wohnungen und Häuser an, die noch unter den Immobilienpreisen der Städte Osnabrück, Oldenburg, Hannover und Wolfsburg liegen.

Kirchner & Kollegen bewertet u.a. nachfolgende Immobilien in Goslar für Sie?

Wohnimmobilien

Wohnimmobilien
  • Eigentumswohnungen
  • Möblierte Wohnungen
  • Wohn- & Geschäftshäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Wohnheime
  • Ferienhäuser & Wohnungen
  • Ein- und Zweifamilienhäuser
  • Doppel- & Reihenhäuser

Unbebaute Grundstücke, Rechte und Lasten

  • Grundstück in Sanierungsgebieten und entsprechende Ausgleichsbeträge
  • Land- & Forstwirtschaftliche Flächen
  • Flurstücke im Außenbereich
  • Erbbaurecht
  • Baulasten
  • Leitungs- & Wegerecht
  • Nießbrauch
  • Reallasten
  • Wohnungsrechte
  • sonstige Rechte i.S. von Grunddienstbarkeiten oder beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten

Spezial- und Betreiberimmobilien

Spezial- und Betreiber-Immobilien
  • Gastronomieimmobilien
  • Hotelimmobilien
  • Krankenhausimmobilien
  • Seniorenresidenzen und Pflegeheime
  • Hotelimmobilien
  • Shoppingcenterimmobilien
  • Freizeitimmobilien
  • und sonstige Betreiberimmobilien (Flughäfen, Kraftwerke usw.)

Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien
  • Landwirtschaftliche Betriebe
  • Produktionsimmobilien
  • Büro- und Geschäftsgebäude
  • Logistikimmobilien
  • Industrieimmobilien
  • Ärztehäuser
  • Handelsimmobilien

Makrolage für den Immobilienstandort Goslar

In der Urlaubsregion Harz gilt Goslar als der Hauptanlaufpunkt von Touristen. Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt kommt gleich mit einer Reihe an Sehenswürdigkeiten daher. Zahlreiche Kirchen aus den unterschiedlichsten Stilepochen prägen das Stadtbild, welches Vergangenheit mit Gegenwart verbindet. Das Bergbaumuseum Rammelsberg gehört in der Stadt zu einem wichtigen kulturellen Bestandteil. Der etwa 635 Meter hohe Rammelsberg, der am Rande des Harzes thront, beherbergt ein stillgelegtes Bergwerk. Über ein Jahrtausend lang wurde hier Bergbau betrieben. Heute kann das Bergwerk Rammelsberg öffentlich besichtigt werden.

Etwa 51.000 Menschen wohnen und arbeiten in der Stadt Goslar, welche im gleichnamigen Landkreis als Kreisstadt agiert.

Imobilienbewertung HannoverGleichermaßen ist sie eine große selbstständige Stadt, die sich im Kreisgebiet auf stolzen 163 Quadratkilometer erstreckt. Als wirtschaftlicher Mittelpunkt der Harzregion bedient der Ort einen Einzugsbereich von etwa 250.000 Menschen. Die Altstadt sowie das einstige Erzbergwerk Rammelsberg sind seit 1992 ein Teil der UNESCO-Weltkulturerbestätten. Die niedersächsische Kreisstadt setzt sich aus einer Vielzahl von Dörfern und Stadtteilen zusammen, welche früher noch autark waren. Im Rahmen von Eingemeindungen haben diese sich zu der heutigen Stadt gereiht. Die Kaiserstadt ziert den Norden des Landkreises, wo sie im Westen von der Stadt Langelsheim, im Süden vom gemeindefreien Areal Harz und der Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld sowie im Süden und Osten von der Stadt Bad Harzburg begrenzt wird. Im Nordosten teilt sie sich eine gemeinsame Grenze mit der Stadt Osterwieck, welche sich in Sachsen-Anhalt befindet. Ebenso wird der Nordosten des Stadtgebiets von der Gemeinde Schladen-Werla umrahmt. Zu guter Letzt schmiegt sich die Gemeinde Liebenburg an das nördliche Stadtgebiet an. Größere Städte, wie etwa Göttingen, Wolfsburg, Hannover und Braunschweig, sind in etwa einer Autostunde von hier aus erreichbar.

Eine ausgezeichnete Lage paart sich in der Stadt mit einer boomenden Wirtschaft und einem mannigfaltigen Freizeitangebot.

Verkehr Makrolage NiedersachsenDie Stadt am Rande des Harzes gilt für viele Menschen als ein attraktiver Wohnort mit zahlreichen Perspektiven. Diese sind zum einen im Bereich der Bildung sichtbar. Das dichte Schulnetz der Kreisstadt beinhaltet mehr als zehn Grundschulen, eine Hauptschule, drei Realschulen, zwei Förderschulen und zwei Gymnasien. Hinzu kommen vier Berufsbildende Schulen und eine integrierte Gesamtschule. Das Stadtzentrum ist von einer ausgeprägten Lebendigkeit gezeichnet. Hier können die Menschen ausgiebig einkaufen oder in einer der vielen Lokalitäten verweilen. Über das ganze Jahr hinweg finden in der UNESCO-Stadt eine Vielzahl von Festen statt. Das Altstadtfest, der Kunsthandwerkermarkt und die Konzertarbeitswochen ziehen Besucher aus der ganzen Welt an.

Als Oberzentrum in der Harzer Urlaubsregion präsentiert sich die Kaiserstadt mit einigen Standortvorteilen.

Wirtschaft MakrolageUnternehmer treffen in der Gegend auf attraktive Gewerbegebiete und motivierte Mitarbeiter. Auf dem Gewerbegebiet „Baßgeige“ sind über 150 Betriebe ansässig. Vor allem für mittelständische Unternehmen ist die Stadt am Harz der ideale Wirtschaftsstandort, welcher etwa 50 Kilometer vom Flughafen Braunschweig-Wolfsburg und 25 Kilometer vom Binnenhafen Salzgitter entfernt ist.

Goslar verfügte 2014 über eine Einzelhandelszentralität von 156,5 Prozent. Die Kaufkraft insgesamt betrug 315 Millionen Euro. Der Einzelhandelsumsatz belief sich auf 440 Millionen Euro. Die Kreisstadt weist demzufolge einen starken Kaufkraftzufluss auf.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Markt 1 in 38640 Goslar (Telefon: 0 53 21/ 7 80 60). Umfeld von Goslar: Liebenburg, Vienenburg, Bad Harzburg, Oberharz, Langelsheim .

Jetzt Bewertungsanfrage stellen:

Ort und PLZ

Bewertungsanfrage M. Kirchner
Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Goslar? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Niedersachsen annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.
Menü schließen