Immobiliengutachter Burg

Die Immobiliengutachter in Burg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Burg Burg (bei Magdeburg) und im Bundesland Sachsen-Anhalt um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Burg bei Magdeburg ansässig.

Burg (bei Magdeburg)

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Einwohner: 22.680 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Burg Burg (bei Magdeburg) wird von dem Immobiliensachverständigen

Burg (bei Magdeburg)

Katrin Arnold / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Burg und in der Region Jerichower Land werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Burg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Burg einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,16 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 4,50 Euro. Bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann ganz leicht bis auf 4,49 Euro gesunken. Im Jahr 2013 ist der Preis noch deutlicher bis auf 4,69 Euro gestiegen. Das Jahr 2014 brachte einen Einbruch auf 4,29 Euro mit sich. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich aber schon wieder 4,91 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Burg liegt bei 1.122,56 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich gab es im gleichen Zeitraum Schwankungen. Für eine Wohnung mit 60 Quadratmetern musste man im Jahr 2011 beispielsweise noch 679,16 Euro bezahlen. Bis 2012 fiel der durchschnittliche Kaufpreis dann auf 648,15 Euro. Das Jahr 2013 brachte einen weiteren Einbruch auf 564,46 Euro pro Quadratmeter mit sich. 2014 stieg der Quadratmeterpreis dann aber wieder bis auf 612,34 Euro an. Aktuell liegt der Preis bei 529,31 Euro.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Burg 2011 noch durchschnittlich 1.090,36 Euro. Im Jahr 2012 fiel der durchschnittliche Preis dann bis auf 998,48 Euro pro Quadratmeter ab. 2013 gab es einen weiteren Einbruch auf 863,63 Euro zu verzeichnen, im Jahr 2014 stieg der Preis aber wieder ganz beträchtlich bis auf 1.577,00 Euro an. Aktuell zeigt sich in diesem Bereich ein weiterer Einbruch auf 1.416,75 Euro pro Quadratmeter.

Für die Immobilienbewertung in Burg

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Burg bei Magdeburg zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Jerichower Land zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Burg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Jerichower Land und die Stadt Burg (bei Magdeburg) in Sachsen-Anhalt. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Einheitsgemeinde Burg ist die Kreisstadt im Kreis Jerichower Land des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und liegt an der Elbe.

Die Landeshauptstadt Magdeburg befindet sich rund 25 Kilometer im Südwesten von Burg. Die Bevölkerungszahlen der Stadt entwickeln sich seit der Wende negativ. Im Jahr 1990 hatte Burg 29.419 Einwohner, 1995 lebten hier nur noch 28.975 Menschen. 2000 zählte man 26.519 Bürger, bis 2006 war die Bevölkerung bereits auf 24.364 Stadtbewohner zurückgegangen. 2012 gab es in Burg 23.776, im Jahr 2013 nur noch 22.828 Einwohner. Der letzte Stand von 2014 bestätigt mit der Zahl 22.680 noch einmal den anhaltenden Abwärtstrend.

Kultur und Bildung

Die Stadt Burg hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die romanische Kirche St. Nicolai wurde im Jahre 1186 erbaut und ist eine Station der Straße der Romanik. Die Kirche St. Petri stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die Kirche Unser Lieben Frauen wurde 1186 erstmals urkundlich erwähnt und gehört ebenfalls zur Straße der Romanik. Der historische Bahnhof von Burg wurde im Jahre 1846 eröffnet. Der denkmalgeschützte Berliner Turm stammt aus dem 14. Jahrhundert. Der Freiheitsturm wurde 1530 erstmals urkundlich erwähnt. Außerdem gibt es in Burg eine historische Gerberei aus der Zeit um 1450 zu besichtigen. Der Hexenturm wurde im 11. Jahrhundert erbaut. Das historische Rathaus der Stadt wurde im Jahre 1224 erstmals in einer Urkunde erwähnt. Die denkmalgeschützte Pieschelsche Anstalt geht auf das Johanneshospital von 1263 zurück, das heutige Gebäude entstand jedoch erst im Jahre 1831 als städtisches Waisenhaus. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Burg vier Grundschulen, zwei Sekundarschulen und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Das bekannteste Unternehmen am Wirtschaftsstandort Burg ist die Burger Knäcke GmbH & Co KG. Es handelt sich um eine Tochter der Brandt-Gruppe, die vorwiegend Knäckebrot und Zwieback herstellt. Das Unternehmen beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. Im Walzwerk Burg werden schon seit 1908 Edelstahlprodukte gefertigt. Das Werk gehört heute zur Georgsmarienhütte Holding GmbH und heißt seitdem Edelstahl Service Center Burg GmbH. Schon seit dem 18. Jahrhundert ist Burg Garnisonsstadt, heute sind dort noch ein Logistikbataillon und eine Kompanie des Feldjägerregiments stationiert. Das Funkamt Brehm ist eine große Sendeanlage für Rundfunk im Lang- und Mittelwellenbereich, die im gleichnamigen Stadtteil beheimatet ist. Darüber hinaus sitzen am Standort ein Amtsgericht und eine Justizvollzugsanstalt.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Burg ist über die Bundesautobahn A2 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B1 und B246a durch das Stadtgebiet. Der Bahnhof Burg liegt an der Schienenstrecke von Berlin nach Magdeburg. Hier verkehren ein Regionalexpress und eine Regionalbahn. Es gibt Verbindungen in die Städte Brandenburg, Potsdam, Frankfurt an der Oder, Genthin, Helmstedt und Braunschweig. Einmal die Woche macht hier auch der Harz-Berlin-Express Station. Am Stadtrand von Burg gibt es einen Sonderlandeplatz. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Magdeburg-Cochstedt und Leipzig-Halle.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist In der Alten Kaserne 2 in 39288 Burg (Telefon: 0 39 21/ 92 1-0). Unser Immobiliengutachter in der Region Jerichower Land erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Burg: Biederitz, Elbe-Parey, Genthin, Gommern, Jerichow, Möckern, Möser,Magdeburg.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertgutachter oder Mietwertsachverständigen in Burg? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Sachsen-Anhalt weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

10 – 8 =


Comments are closed.