Immobiliengutachter Ascheberg

Die Immobiliengutachter in Ascheberg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Ascheberg, im Kreis Coesfeld und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Ascheberg ansässig.

Ascheberg

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 15.253 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt in Ascheberg

Ascheberg

Stefan Bücker / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes der münsterländischen Gemeinde Ascheberg und in der Region des Kreises Coesfeld werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Ascheberg

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Gemeinde Ascheberg einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,16 Euro pro Quadratmeter. Die Mietpreise in der Gemeinde entwickeln sich seit dem Jahr 2011 mit deutlich steigender Tendenz. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,41 Euro. Bis zum Jahr 2013 ist der Preis dann bis auf 6,51 Euro angestiegen. Im Jahr 2015 gab es einen weiteren Anstieg auf 6,66 Euro. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich sogar schon 7,36 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Gemeinde Ascheberg liegt bei 1.812,59 Euro pro Quadratmeter. Auch hier zeigt sich eine steigende Tendenz. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 durchschnittlich noch 889,68 Euro pro Quadratmeter. Im Jahr 2015 stieg dieser Preis dann sehr deutlich bis auf 1.825,35 Euro an. Aktuell muss man für eine Eigentumswohnung dieser Größe durchschnittlich sogar schon 2.140,02 Euro bezahlen.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Ascheberg im Jahr 2011 noch durchschnittlich 1.748,78 Euro. Im Jahr 2013 lag der Preis dann schon bei 1.958,60 Euro. Das Jahr 2015 brachte einen weiteren Anstieg auf 1.967,86 Euro mit sich. Der Quadratmeterpreis liegt aktuell sogar schon bei durchschnittlich 2.013,70 Euro.

Unser Immobiliengutachter in der münsterländischen Region erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Ascheberg

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Ascheberg in der Region Münsterland zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in Askebiärg zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Ascheberg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Münsterland und die Gemeinde Ascheberg in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Ascheberg ist eine Gemeinde im Kreis Coesfeld des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im südlichen Münsterland.

Die Stadt Münster liegt nur wenige Kilometer entfernt im Norden der Gemeinde Ascheberg.

Kultur und Bildung

Die Gemeinde Ascheberg hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Schloss Westerwinkel ist eines der ersten Barockwasserschlösser in Westfalen. Es wurde im Jahre 1668 anstelle einer früheren Wehrburg erbaut und liegt inmitten eines englischen Parks. Die ältesten Bauteile des Hauses Ittingen stammen von 1692, im Jahre 1755 wurde es zu einer Barockanlage in Hufeisenform umgestaltet. Die spätgotische Pfarrkirche St. Lambertus wurde 1524 erbaut. Die nachgotische Pfarrkirche St. Benedikt wurde im Jahre 1666 anstelle eines Vorgängerbaus von 1188 errichtet. Die spätgotische Backsteinkirche St. Anna stammt von 1510. Sehenswert sind darüber hinaus das Haus Byink von 1558, das Haus Romberg aus der Zeit vor 1400 und die wahrscheinlich in der Zeit um 1250 erbaute Burg Davensberg. Im Rundturm der Burg kann man das Museum des Heimatvereins besuchen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Gemeinde Ascheberg zwei Grundschulen, eine Gemeinschaftshauptschule, eine Realschule und eine Profilschule zur Verfügung. Die Förderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Ascheberg profitiert vor allem von seiner exponierten geografischen Lage und der günstigen Infrastruktur. Inmitten des Städtedreiecks Münster-Dortmund-Hamm und am Rande des Verdichtungsraums Dortmund-Unna-Hamm gelegen befindet sich der Standort an einer Entwicklungsachse erster Ordnung. Dennoch ist Ascheberg von der münsterländischen Park- und Kulturlandschaft umgeben, was die Gemeinde zu einem sehr attraktiven Wohnplatz macht. In den beiden Gewerbegebieten des Standortes sitzen Unternehmen aus dem Bereich verarbeitendes Gewerbe, dem Handwerk, dem Dienstleistungssektor und aus der Hightech-Branche.

Verkehrsanbindung

Die Gemeinde Ascheberg ist über eine Anschlussstelle zur Bundesautobahn A1 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die Hansalinie verläuft von Hamburg nach Köln. Die Trasse schafft weitere Verbindungen zu den Autobahnen A2 von Oberhausen nach Hannover und A43 von Wuppertal nach Münster. Die beiden Bahnhöfe der Gemeinde liegen an der Schienenstrecke von Münster nach Dortmund. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Münster-Osnabrück und Dortmund.

Der Verwaltungssitz der Gemeinde ist Dieningstraße 7 in 59387 Ascheberg (Westfalen) (Telefon: 0 25 93 / 60 90). Umfeld von Ascheberg: Nordkirchen, Senden, Münster, Drensteinfurt, Hamm und Werne.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertermittlungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Ascheberg? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

5 + 5 =


Comments are closed.