Immobiliengutachter Rhede

Die Immobiliengutachter in Rhede, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Rhede, im Kreis Borken und im Bundesland Nordrhein-Westfalen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Rhede ansässig.

Rhede

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 19.284 (Stand: 2015)

Der Immobilienmarkt in Rhede

Rhede

Bert Gemen / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes der münsterländischen Stadt Rhede und in der Region des Kreises Borken werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Rhede

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Miet-Check.de entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Rhede einen durchschnittlichen Mietpreis von 6,25 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2013 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 30 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2013 beispielsweise noch durchschnittlich 6,00 Euro pro Quadratmeter. Aktuell gab es in diesem Bereich einen drastischen Anstieg zu verzeichnen, eine Wohnung dieser Größe kostet jetzt bereits 12,25 Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2013 durchschnittlich noch 7,43 Euro. 2014 lag der Quadratmeterpreis dann schon bei 8,17 Euro. Im Jahr 2015 fiel der Preis dann sehr deutlich bis auf 6,78 Euro ab. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe in Rhede durchschnittlich sogar nur noch 5,80 Euro bezahlen. Eine Wohnung mit 100 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2013 durchschnittlich 5,46 Euro pro Quadratmeter. 2014 fiel der Preis dann bis auf 5,38 Euro ab. Im Jahr 2015 stieg der Preis dann sehr deutliche bis auf 6,98 Euro an. Aktuell gab es in diesem Bereich einen weiteren Einbruch zu verzeichnen, eine Wohnung dieser Größe kostet in Rhede heute nur noch 6,68 Euro pro Quadratmeter.

Unser Immobiliengutachter in der münsterländischen Region erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Rhede

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in Rhede in der Region Münsterland zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Rheder Bach zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Rhede

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Münsterland und die Stadt Rhede in Nordrhein-Westfalen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Rhede gehört zum Kreis Borken des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und liegt im Münsterland. Die Bevölkerung der Stadt entwickelt sich in den letzten Jahren mit steigender Tendenz.

Im Jahr 1990 lebten noch 16.952 Bürger in der Stadt, bis 1994 hatte sich diese Zahl bereits auf 17.825 Einwohner erhöht. Im Jahr 2003 gab es dann schon 18.953 Rhedener. Ein Jahr später wurde die Grenze der 19.000 Einwohner überschritten. 2012 wohnten bereits 19.052 Menschen in Rhede. Der letzte Stand von 2015 gibt 19.284 Stadtbewohner an.

Kultur und Bildung

Die Stadt Rhede hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehört beispielsweise die Pfarrkirche St. Gudula aus dem 12. Jahrhundert. Die denkmalgeschützte Kirche prägt das Stadtbild von Rhede. In der Innenstadt kann man viele historische Bürgerhäuser und Villen entdecken. Der gesamte Altstadtkern bildet ein reizvolles Ensemble von solch sehenswerten Gebäuden. Dazu gehört beispielsweise auch das Apothekenmuseum am Markt. Das Schloss Rhede wurde im Jahre 1564 im Stil der Renaissance erbaut. Das Herrenhaus Kretier steht im Stadtteil Vardingholt und stammt aus dem Jahre 1734. Im Stadtteil Krommert kann man die Habers Mühle besichtigen, eine Turmwindmühle mit konisch verjüngtem Backsteinturm. Dort steht auch der Bauernhof Rümping aus dem Jahre 1870. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Rhede drei Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule und eine Gesamtschule zur Verfügung. Eine Förderschule rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Rhede profitiert maßgeblich von seiner exponierten geografischen Lage zwischen Holland und dem Ruhrgebiet. Die Textilkrise in den 1980er Jahren kostete die Stadt mehr als 800 Arbeitsplätze. Dieser Verlust konnte jedoch durch neue Gewerbegebiete und städtische Förderprogramme kompensiert werden. Heute ist der Standort durch einen bunten Branchenmix gekennzeichnet. Zu den ansässigen Unternehmen zählen beispielsweise der Anbieter von Reinigungssystemen Jemako International GmbH, der Hersteller von Rolladenantrieben Rademacher Geräte-Elektronik GmbH & Co KG und die europäische Vertriebszentrale der Firma Meade Instruments Europe GmbH & Co KG. Ein bedeutender Arbeitgeber für den Standort ist außerdem das St. Vinzenz Hospital, eine Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Rhede verfügt zwar nicht über eine direkte Anschlussstelle zu einer Bundesautobahn, über die Bundesstraße B67 sind jedoch die Autobahnen A31 und A3 schnell zu erreichen. Einen Bahnhof gibt es in Rhede ebenfalls nicht. Der nächstgelegene Schienenanschluss befindet sich im rund 5 Kilometer entfernten Bocholt. Der öffentliche Nahverkehr wird daher ausschließlich mit Bussen bedient. Es gibt zahlreiche Verbindungen, unter anderem in die Städte Bocholt, Borken, Gescher, Coesfeld, Vreden, Münster und Haltern. Der nächste zu erreichende Flughafen liegt im rund 60 Kilometer entfernten Weeze. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Düsseldorf, bis dorthin braucht man mit dem Auto etwa eine Stunde.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Rathausplatz 9 in 46414 Rhede (Telefon: 0 28 72/ 93 00). Umfeld von Rhede: Bocholt, Borken, Raesfeld, der Kreis Wesel und die Niederlande.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertermittlungsgutachter oder Mietwertsachverständigen in Rhede? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Nordrhein-Westfalen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

9 – 4 =


Comments are closed.