Immobiliengutachter Bitterfeld-Wolfen

Die Immobiliengutachter in Bitterfeld-Wolfen, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Bitterfeld-Wolfen und im Bundesland Sachsen-Anhalt um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Bitterfeld-Wolfen ansässig.

Bitterfeld-Wolfen

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Einwohner: 40.779 (Stand: 2014)

Der Immobilienmarkt in Bitterfeld-Wolfen wird von dem Immobiliensachverständigen

Bitterfeld-Wolfen

Bitterfeld / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Bitterfeld-Wolfen und in der Region Anhalt-Bitterfeld werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Immobilienpreise und Lagen in Bitterfeld-Wolfen

Dem aktuellen Mietspiegel der Plattform Wohnungsboerse.net entnehmen die Immobiliengutachter für die Stadt Bitterfeld-Wolfen einen durchschnittlichen Mietpreis von 5,40 Euro pro Quadratmeter. Die Preise unterlagen seit dem Jahr 2011 einigen Schwankungen. Eine Wohnung mit 60 Quadratmetern Fläche kostete im Jahr 2011 beispielsweise durchschnittlich noch 5,23 Euro. Bis zum Jahr 2012 ist der Preis dann bis auf 5,07 Euro gefallen. Im Jahr 2013 ist der Preis bei 5,07 Euro stehen geblieben. Das Jahr 2014 brachte eine Steigerung auf 5,25 Euro mit sich. Aktuell muss man für eine Wohnung dieser Größe durchschnittlich aber sogar schon 5,45 Euro pro Quadratmeter bezahlen.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in der Stadt Bitterfeld-Wolfen liegt bei 1.453,72 Euro pro Quadratmeter. Auch in diesem Bereich gab es im gleichen Zeitraum Schwankungen. Für eine Wohnung mit 60 Quadratmetern musste man im Jahr 2011 beispielsweise noch 774,43 Euro bezahlen. Das Jahr 2013 brachte einen sehr deutlichen Anstieg auf 1.812,68 Euro pro Quadratmeter mit sich. 2014 fiel der Quadratmeterpreis dann wieder bis auf 1.711,02 Euro ab. Aktuell liegt der Preis aber nur noch bei 1.217,97 Euro.

Ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Fläche kostete in Bitterfeld-Wolfen 2011 noch durchschnittlich 1.326,48 Euro. Im Jahr 2012 fiel der durchschnittliche Preis dann bis auf 1.129,14 Euro pro Quadratmeter ab. 2013 gab es einen Anstieg auf 1.393,36 Euro zu verzeichnen, im Jahr 2014 lag der Preis dann aber nur noch bei 1.055,20 Euro. Aktuell zeigt sich in diesem Bereich ein weiterer Anstieg auf 1.408,64 Euro pro Quadratmeter.

Für die Immobilienbewertung in Bitterfeld-Wolfen

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Bitterfeld-Wolfen in der Region des Bitterfelder Bergbaureviers zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bitterfelder Bergbaurevier zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Bitterfeld-Wolfen

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Anhalt-Bitterfeld und die Stadt Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Bitterfeld-Wolfen ist die größte Stadt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und liegt im Naturraum Bitterfelder Bergbaurevier.

Die Bevölkerungszahlen der Stadt entwickeln sich negativ. Im Jahr 1995 lebten 67.060 Menschen in Bitterfeld-Wolfen, 2000 zählte man 57.435 Bürger. Im Jahr 2004 hatte die Stadt 50.779 Einwohner, 2009 gab es nur noch 45.968 Bitterfeld-Wolfener. Der letzte Stand aus dem Jahr 2014 bestätigt mit der Zahl 40.779 noch einmal den anhaltenden Abwärtstrend.

Kultur und Bildung

Obwohl die Stadt Bitterfeld-Wolfen sich eher wegen ihrer Industrie einen Namen gemacht hat, gibt es hier auch einige kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Von der Industriegeschichte der Stadt zeugt das Rathaus, es wurde 1939 als Teil der Agfa-Werke erbaut. Nach der Wende erwarb die Wohnungs- und Baugesellschaft Wolfen mbH den Komplex, seitdem sitzt hier die Stadtverwaltung. Das historische Rathaus ist ein im Jahre 1865 errichteter Backsteinbau. Ebenfalls ursprünglich als Agfa-Werk erbaut wurde das heutige Städtische Kulturhaus. Architektonisch interessant ist auch der Bitterfelder Bogen, eine vom Künstler Claus Bury geschaffene Aussichtsplattform, die von ihrem 540 Meter langen Laufsteg aus den Blick bis hin zum Brocken eröffnet. Sehenswert ist auch die Wolfener Johanneskirche. Im Industrie- und Filmmuseum der Stadt Bitterfeld-Wolfen ist die Geschichte der Agfa-Filmfabrik dokumentiert. Es liegt auf dem Gebiet des Chemieparks. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt Bitterfeld-Wolfen sieben Grundschulen, zwei Sekundarschulen und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die drei Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaft

Der Wirtschaftsstandort Bitterfeld-Wolfen war im 20. Jahrhundert vor allem als Chemiezentrum bekannt. Die Umweltbelastung durch das Chemiekombinat Bitterfeld und die Filmfabrik Wolfen sind geradezu legendär. Nach der Wende gab es in diesem Bereich umfangreiche Sanierungen, heute ist der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Standortes. Auf einer Fläche von insgesamt 1.200 Hektar gehen dort rund 11.000 Menschen ihrer Arbeit nach. Im Chemiepark sitzen unter anderem die Firma Bayer Bitterfeld GmbH, die ehemalige Bayertochter Viverso, ein Werk der Evonik Degussa GmbH, der Geschäftsbereich Gas der Linde AG, der Unternehmensverbund P-D Management Industries-Technologies, die Heraeus Quarzglas GmbH & Co KG, der Zellulosehersteller Dow Wolff Cellulosics GmbH und die Akzo Nobel Industrial Chemicals GmbH. Weil sich in letzter Zeit auch viele Solarunternehmen in Bitterfeld-Wolfen angesiedelt haben, nennt sich der Standort Solar Valley.

Verkehrsanbindung

Die Stadt Bitterfeld-Wolfen ist über die Bundesautobahn A9 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Die Zubringer B100, B183 und B184 verlaufen durch das Stadtgebiet und gewährleisten den Anschluss ans Autobahnnetz. Der Bahnhof Bitterfeld liegt an der Schnellfahrstrecke von Berlin nach Leipzig/Halle. Hier halten unter anderem Intercity-Express-Züge und schaffen günstige Verbindungsmöglichkeiten in die Städte Hamburg, Berlin, Leipzig, Nürnberg, München, Stralsund, Halle, Erfurt, Kassel, Dortmund, Düsseldorf und Köln. Außerdem besteht Anschluss an das Netz der S-Bahn Mitteldeutschland. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Verkehrsflughafen Leipzig-Halle ist über die Autobahn in rund einer halben Stunde zu erreichen.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Rathausplatz 1 in 06766 Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Wolfen (Telefon: 0 34 94/6 66 00). Unser Immobiliengutachter in der Region Anhalt-Bitterfeld erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Umfeld von Bitterfeld-Wolfen: Raguhn-Jeßnitz, Muldestausee, Delitzsch, Sandersdorf-Brehna, Zörbig.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienwertgutachter oder Mietwertsachverständigen in Bitterfeld-Wolfen? Die Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobilienwertgutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Sachsen-Anhalt weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

1 + 5 =


Comments are closed.