Immobiliengutachter Landkreis Celle

Die Immobiliengutachter im Landkreis Celle, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Kreisgebiet von Celle, im Bundesland Niedersachsen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Celle ansässig.

Kreis Celle

Einwohnerzahl: 177.971 EinwohnerInnen
Fläche: 1.545,21 km²
Bevölkerungsdichte: 115 EinwohnerInnen/km²

Der Immobilienmarkt im Landkreis Celle

Landkreis Celle

Birgit / pixelio.de

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises in der Region zwischen der Metropole Hannover und der Millionenstadt Hamburg werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Die wesentlichen Orte und Verwaltungsgemeinschaften (Samtgemeinden) im Kreisgebiet sind: Bergen, Celle, Eschede, Faßberg, Hambühren, Südheide, Wietze, Winsen (Aller), Samtgemeinde Flotwedel, Samtgemeinde Wathlingen und Samtgemeinde Lachendorf.

Unser Immobiliengutachter in der Region in der östlichen Mitte Niedersachsens erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Celle

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt im Landkreis Celle am Rande der Lüneburger Heide zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart am Rande der Lüneburger Heide zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Celle

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für den die östlichen Mitte des Bundeslandes und den Landkreis Celle in Niedersachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Immobilienmarkt Kreis Celle

Orientierungswerte für Wohnhauspreise in Celle liefert den Immobiliensachverständigen die Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015. Ihr zufolge liegt der durchschnittliche Preis eines 130m² großen Einfamilienhauses für eine Familie mit Kind im Kreis Celle deutlich unter dem einer vergleichbaren Immobilie in der Region Hannover und im Kreis Gifhorn. Er liegt aber über dem Preis in den Kreisen Heidekreis und Uelzen.

Laut Onlinebroschüre „Generationengerechtes Wohnen in Niedersachsen – Perspektive 2035“ erreichten die Preise für baureifes Land im gleitenden Drei-Jahres-Durchschnitt 2011 bis 2013 im Kreis Celle einen Wert von 56,72 Euro/m². Das ist deutlich teurer als in Uelzen und günstiger als beispielsweise in Gifhorn.

Die Website Wirtschaftsregion-Celle.de nennt Orientierungswerte für die Mieten im Landkreis und in der Stadt Celle. Eine ab 1991 erbaute Wohnung mit einer Größe von 61 bis 80m² kostet demnach 5,7 bis 6,7 Euro/m²/Monat in der Stadt Celle und 3,9 bis 6 Euro/m²/Monat im Landkreis.

Die Miete für einen 60m² bis 120m² großen Laden in der Kreisstadt Celle kostet laut Einzelhandelsmietspiegel 2017 des Unternehmens Brockhoff&Partner 55 bis 60 Euro/m²/Monat, während man für 120m² bis 240m² große Ladenlokale 45 bis 55 Euro/m²/Monat zahlt.

Wohnregion Kreis Celle

Als Immobiliensachverständige für den Kreis Celle und die Umgebung sehen wir einerseits landschaftliche Reize als einen Vorteil der Wohnregion. Zum Kreis Celle gehört der Naturpark Südheide mit ausgedehnten Wald- und Heideflächen und idyllischen Flusstälern kleiner Heideflüsse. Ebenfalls Bestandteil der Landschaft sind die Meißendorfer Teiche und das NABU Gut Sunder, das als Europareservat für Vögel sehr gute Beobachtungsmöglichkeiten bietet. Andererseits ist die Nähe zur Region Hannover und zur Stadt Hannover natürlich ein Pluspunkt.

Im Kreisgebiet bieten sich unter anderem Freizeitaktivitäten auf dem Wasser wie Kanufahren auf Flüssen wie der Aller an. Schwimm- und Badefreunde können beispielsweise das Waldschwimmbad Herrenbrücke nutzen sowie das Strandbad Ovelgönne, das Celler Badeland, das Freibad Eschede, das Hallen- und Freibad Wietze und der Heidesee Oberohe. Für Familien mit Kindern lohnt sich ein Besuch des Filmtier-Parks Eschede oder des Wildparks Müden.

Besonders sehenswerte Bauwerke sind im Kreis Celle das Kloster Wienhausen sowie das Schloss Celle, in dem sich unter anderem das Schlosstheater befindet. Sehenswert ist darüber hinaus die Fachwerk-Altstadt der Kreisstadt. Der Niedersächsische Bildungsserver NIBIS verzeichnet für den Kreis Celle 38 Grundschulen, sieben Oberschulen, sechs Gymnasien, eine Integrierte Gesamtschule sowie sieben Förderschulen und sieben Berufsbildende Schulen. Celle ist ein Oberzentrum des Kreises mit speziellen Warenhäusern, Theater, Museen und Regionalbehörden.

Wirtschaftsstandort Kreis Celle

Wir als Immobiliengutachter für den Kreis Celle und die Umgebung sehen die Mitgliedschaft in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Innerhalb der Region engagiert sich der Landkreis im Verein „Kommunen in der Metropolregion“, der besondere Akzente bei der Förderung der Elektromobilität sowie bei den Stadt-Land-Kooperationen setzt.

Die Website Wirtschaftsregion-Celle.de nennt als Schwerpunkte des Wirtschaftslebens im Kreis Maschinenbau, die Erdöl- und Erdgas-Zuliefererindustrie, Wassertechnologie, Papiererzeugung und -veredelung, die Rüstungs- und die Nahrungsmittelindustrie sowie den Handel und das Handwerk. Celle kommt auf einen Index für die einzelhandelsrelevante Kaufkraft, der über dem Referenzwert 100 liegt.

Der Kreis Celle liegt im Ostteil Niedersachsens und ist dort ausschließlich von anderen Kreisen des Bundeslandes sowie von der Region Hannover (Kommunalverband besonderer Art) umgeben. Er besteht aus acht Einheitsgemeinden sowie drei Samtgemeinden und dem gemeindefreien Bezirk Lohheide. Der Verwaltungssitz ist die Stadt Celle. Der Kreis gehört zum Lüneburgischen Landschaftsverband. Durch das Kreisgebiet fließen unter anderem die Aller, die Lachte und die Fuhse. Die höchste Erhebung im Kreis ist der 150 Meter hohe Falkenberg.

Die Städte Bergen und Celle sowie die Gemeinden Eschede, Faßberg, Hambühren, Südheide, Wietze und Winsen (Aller) sind die Einheitsgemeinden im Kreis Celle. Die einwohnerstärkste dieser Gemeinden ist Celle mit knapp 70.000 EinwohnerInnen. Mit großem Abstand folgen die Stadt Bergen sowie die Gemeinden Hambühren, Südheide und Winsen (Aller). Hier leben jeweils zwischen 10.000 und 15.000 Menschen. Die anderen Einheitsgemeinden haben jeweils weniger als 10.000 EinwohnerInnen.

Die drei Samtgemeinden des Kreises Celle heißen Flotwedel, Lachendorf und Wathlingen. Wathlingen kommt auf etwas über 15.000 EinwohnerInnen, während in den anderen beiden Samtgemeinden jeweils zwischen 10.000 und 15.000 Menschen leben. Der gemeindefreie Bezirk Lohheide hat knapp 800 EinwohnerInnen.

Lage und Verkehr

Der Kreis Celle ist umgeben von der Region Hannover und den Landkreisen Gifhorn, Heidekreis und Uelzen. Die Kreisstadt Celle ist etwa 36 Kilometer von Hannover entfernt. Bis nach Wolfsburg sind es ungefähr 53 Kilometer, bis nach Braunschweig etwa 50 Kilometer. Salzgitter ist knapp 55 Kilometer und Hildesheim ungefähr 53 Kilometer entfernt. Bis nach Hamburg sind es knapp 104 Kilometer, bis nach Bremen etwa 99 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Durch das Kreisgebiet führen die Bundesstraßen B3 (Buxtehude bis Weil am Rhein), B191 (Celle bis Plau am See) und B214 (Lingen an der Ems bis Braunschweig). Eine nicht weit entfernte Autobahnauffahrt ist die über die B3 erreichbare Auffahrt Soltau-Süd (Heidekreis). Sie führt auf die A7 (Handewitt bis Füssen). Ein Knotenpunkt des Schienenverkehrs im Kreis ist der Bahnhof Celle.

Hier halten der Regionalexpress RE2, der von Uelzen bis Göttingen fährt, sowie die S-Bahn-Linien S6 und S7, die Hannover und Celle miteinander verbinden. Unterlüß und Eschede sind weitere Bahnhöfe an der Strecke des RE2. Verantwortlich für den mit Bussen organisierten ÖPNV in Celle ist die Cebus GmbH & Co. KG und für Flugreisen bietet sich einer der Flughäfen Bremen, Hamburg und Hannover an.

Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Trift 26 in 29221 Celle (Telefon: 0 51 41/ 91 60). Umgebung des Landkreises Aurich: Heidekreis, Uelzen, Gifhorn und Hannover.

Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Celle? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Niedersachsen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

2 + 4 =


Comments are closed.