Kirchner & Kollegen Immobiliensachverständige • Verwaltung 09 11/23 79 133 • Montag bis Freitag 8:00 bis 17:00 Uhr

Immobiliengutachter Springe

Immobilienbewertung Springe

Die Immobiliensachverständigen in Springe, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Springe und im Bundesland Niedersachsen um. Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Springe ansässig.

Der Immobilienmarkt in Springe wird von dem Immobiliensachverständigen

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Springe und in der Region Hannover werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Unser Immobiliengutachter in der Region Hannover erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Springe

Immobiliengutachten Hausuntersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Springe in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Region Hannover zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Springe

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Region Hannover und die Stadt Springe in Niedersachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Für Immobilieneigentümer oder andere Beteiligte kann es in dem Ort Springe einige Anlässe geben, für die unsere Immobiliensachverständigen verfügbar sind. Gründe für eine Gutachtenbeauftragung können bspw. sein:

Die qualifizierten Immobiliensachverständigen von Kirchner & Kollegen setzen mit ihren Immobilienwertgutachten rechtssichere und belastbare Immobilienbewertung in Springe um.

Ein Verkehrswertgutachten (Marktwertgutachten) nach § 194 BauGB kann die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern, Revisionssicherheit für institutionelle Immobilientransakteure oder Berufsbetreuer erzeugen, vor Fehlentscheidungen schützen und auch das sichere Auftreten gegenüber Immobilienmarktteilnehmern bedeuten. Kunden der Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den regionalen und örtlichen Immobilienstandort (Mikrolage, Makrolage) die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den sonstigen Zustand, den Wert nebst wichtigen Anhängen.

„Guten Tag, mein Name ist Matthias Kirchner, ich bin Immobiliensachverständiger und Geschäftsführer des Büros Kirchner & Kollegen. Mit meinen ca. 30 über das Bundesgebiet verteilten Kollegen bieten wir marktgerechte und belastbare Immobilienbewertung auf bestmöglichem Niveau an. Wenn Sie ein rechtssicheres und fundiertes Immobilienwertgutachten in Deutschland benötigen, dann sind wir Ihre Ansprechpartner. Für eine Bewertungsanfrage oder eine unverbindliche Beratung nutzen Sie bitte das unten auf dieser Website eingebundene Kontaktformular oder rufen die weiter oben angegeben Telefonnummer an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.“

Immobilienpreise in Springe

  • Kaufpreise (Neubauhäuser): Durchschnittspreis: 2.535 €/m² Wohnfläche (Spanne: 2.110 bis 3.045 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise (Bestandshäuser): Durchschnittspreis: 1.510 €/m² Wohnfläche (Spanne: 825 bis 2.205 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise Eigentumswohnungen (Erstbezug): 2.745 €/m² Wohnfläche (Spanne: 2.305 bis 3.210 €/m² Wohnfläche)
  • Kaufpreise Eigentumswohnungen (Wiederverkauf): 1.195 €/m² Wohnfläche (Spanne: 795 bis 1.800 €/m² Wohnfläche)
  • Wohnungsmiete (Erstbezug): Durchschnitt 9,90 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 9,00 bis 10,60 €/m² Wohnfläche)
  • Wohnungsmiete (Bestand): Durchschnitt 5,85 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 5,00 bis 7,15 €/m² Wohnfläche)
  • Hausmiete (Erstbezug): Durchschnitt 6,60 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 4,85 bis 7,45 €/m² Wohnfläche)
  • Hausmiete (Bestand): Durchschnitt 6,10 €/m² Wohnfläche / Monat netto kalt (Spanne: 4,00 bis 7,70 €/m² Wohnfläche)
Am Immobilienmarkt der Stadt Springe sind dem Immobiliengutachter in den vergangenen Monaten teils erhebliche Preisanstiege aufgefallen. Anstiege nahm der Immobiliengutachter besonders bei den Immobilienwerten von bestehenden und neuen Einfamilien- und Doppelhäusern wahr. Hier sind die Kaufpreise um durchschnittlich 16 Prozent nach oben geklettert.  Auch bei den Kaufpreisen von Eigentumswohnungen registriert der Immobiliengutachter Preiserhöhungen. Im Vorjahr waren Bestandswohnungen im Schnitt 14 Prozent günstiger.  Die Immobilienwerte sind in der Mittelstadt deutlich höher als vielerorts in Niedersachsen. So zählen unter anderem Cloppenburg, Wesermarsch, Aurich, Grafschaft Bentheim, Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Nienburg (Weser), Goslar, Northeim und Emsland zu jenen Regionen mit wesentlich niedrigeren Immobilienpreisen. Allerdings verzeichnet der Immobiliengutachter in den Großstädten Oldenburg, Wolfsburg, Braunschweig, Hannover und Osnabrück ein höheres Preisniveau als in der selbstständigen Gemeinde. Im Gegensatz zu den Kaufpreisen haben sich die Mieten im Ort in den letzten Monaten kaum verändert. Ausschließlich die Mieten für Zwei- und Einfamilienhäuser aus dem Bestand wurden moderat erhöht.

Kirchner & Kollegen bewertet u.a. nachfolgende Immobilien in Springe für Sie?

Wohnimmobilien

Wohnimmobilien
  • Eigentumswohnungen
  • Möblierte Wohnungen
  • Wohn- & Geschäftshäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Wohnheime
  • Ferienhäuser & Wohnungen
  • Ein- und Zweifamilienhäuser
  • Doppel- & Reihenhäuser

Unbebaute Grundstücke, Rechte und Lasten

  • Grundstück in Sanierungsgebieten und entsprechende Ausgleichsbeträge
  • Land- & Forstwirtschaftliche Flächen
  • Flurstücke im Außenbereich
  • Erbbaurecht
  • Baulasten
  • Leitungs- & Wegerecht
  • Nießbrauch
  • Reallasten
  • Wohnungsrechte
  • sonstige Rechte i.S. von Grunddienstbarkeiten oder beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten

Spezial- und Betreiberimmobilien

Spezial- und Betreiber-Immobilien
  • Gastronomieimmobilien
  • Hotelimmobilien
  • Krankenhausimmobilien
  • Seniorenresidenzen und Pflegeheime
  • Hotelimmobilien
  • Shoppingcenterimmobilien
  • Freizeitimmobilien
  • und sonstige Betreiberimmobilien (Flughäfen, Kraftwerke usw.)

Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien
  • Landwirtschaftliche Betriebe
  • Produktionsimmobilien
  • Büro- und Geschäftsgebäude
  • Logistikimmobilien
  • Industrieimmobilien
  • Ärztehäuser
  • Handelsimmobilien

Makrolage für den Immobilienstandort Springe

Das Waldbad Altenhagen gehört zu den beliebtesten Freizeiteinrichtungen von Springe. Von hier aus haben die Gäste einen tollen Ausblick auf Süntel und Deister. Die Liegewiese des Freibades ist an einem Hang gelegen. Das Waldbad gilt als Treffpunkt für die ganze Familie. Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder können hier schwimmen. Dafür steht ein großzügiges Nichtschwimmerbecken zur Verfügung. Darüber hinaus befinden sich auf der Anlage ein Volleyballfeld und ein Tischtennisplatz. Der gemütliche Kaffeegarten am Rande des Waldbades lockt mit kleinen Snacks und Getränken. So können sich die Besucher rundum wohl fühlen.

Im äußersten Süden der Region Hannover hat die Stadt Springe ihren Platz eingenommen. Das Stadtgebiet dehnt sich auf ungefähr 160 Quadratkilometern aus.

Imobilienbewertung HannoverDer Ort, in welchem aktuell durchschnittlich 30.000 Menschen leben, fungiert zudem als selbstständige Gemeinde in der Region Hannover. Neben der Kernstadt sind dem Ort elf weitere Stadtteile zugehörig. Die Kernstadt verzeichnet die meisten Einwohner. Altenhagen, Bennigsen, Gestorf, Völksen und Eldagsen sind die Ortsteile mit über 1.000 Einwohnern. In Boitzum, Lüdersen, Mittelrode, Alvesrode, Hotensen und Alferde leben nur wenige Hundert Menschen. Die Gemeinde liegt eingebettet in einem flachen Talpass. Die südlichen Ausläufer des Kleinen Deisters und des Deisters – zwei Höhenzüge im Calenberger Land – umgeben die Stadt. Weiterhin grenzen die Gemeinde Wennigsen (Deister) im Norden und die Kleinstadt Pattensen sowie der Landkreis Hildesheim im Osten an das Stadtgebiet. Der Landkreis Hameln-Pyrmont mit der Stadt Bad Münder am Deister, der Gemeinde Salzhemmendorf sowie dem Flecken Coppenbrügge umrahmt den Ort im Süden und Westen. Die niedersächsische Gemeinde, welche im Jahre 1013 als „Hallerspringe“ in einer Urkunde hervorgehoben wurde, erhielt bereits im 13. Jahrhundert ihre Stadtrechte. Dank der verkehrsungünstigen Lage zwischen Hameln und Hannover sowie an der Deisterpforte konnte sich der Ort fortdauernd weiterentwickeln und wurde zu einer Mittelstadt in Niedersachsen.

Die günstige Lage zwischen Hameln und Hannover hat der Stadt an der Deister viele Erfolge beschert. In der Region herrscht nicht nur eine stabile Wirtschaft, die mit interessanten Arbeitsplätzen einhergeht.

Wirtschaft MakrolageAuch das Sozial- und Bildungsangebot des Ortes ist vorzeigbar. Mit der Springer Tafel e.V. unterstützt die Stadt hilfebedürftige Menschen. Diverse Supermärkte und Bäckereien engagieren sich für den Verein und beliefern ihn mit Lebensmitteln. Die Hilfebedürftigen können dann gegen ein geringes Entgelt ihren Bedarf an Lebensmitteln decken. Das Familienbüro der Stadt berät Familien rund um das Thema Kinderbetreuung. Zudem vermittelt die Einrichtung Suchenden einen geeigneten Kinderbetreuungsplatz. Neben einem Freibad gibt es in der Gemeinde ebenso ein Hallenbad, das vor allem im Winter genutzt werden kann.

Die Stadt und selbstständige Gemeinde befindet sich inmitten des Städtedreiecks Hannover – Hildesheim – Hameln.

Verkehr Makrolage NiedersachsenDurch die B 217 ist der Ort direkt mit Hameln und Hannover verbunden. Die einstige Kreisstadt verfügt über einen hohen Naherholungswert. Etwa 30 Prozent Waldfläche gehören dem Stadtgebiet an. Die Wirtschaft des Mittelzentrums ist vor allem durch private Bildungsunternehmen geprägt, die im Bereich Aus- und Weiterbildung agieren. Aber auch Betriebe der Lichttechnik sowie Unternehmen aus dem Pharma-Bereich sind in dem lebenswerten Ort ansässig.

Springe verzeichnete 2015 einen deutlichen Kaufkraftabfluss. Die einzelhandelsrelevante Kaufkraft zeigte sich mit einem Wert von 6.588 Euro pro Einwohner. Der Einzelhandelsumsatz war hingegen mit einer Summe von nur 4.769 Euro pro Kopf sichtbar.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Auf dem Burghof 1 in 31832 Springe (Telefon: 0 50 41/ 73 0). Umfeld von Springe: Barsinghausen, Wennigsen (Deister), Ronnenberg, Hemmingen, Pattensen, Region Hannover, Nordstemmen, Elze, Landkreis Hildesheim, Salzhemmendorf, Coppenbrügge, Bad Münder, Landkreis Hameln-Pyrmont .

Jetzt Bewertungsanfrage stellen:

Ort und PLZ

Bewertungsanfrage M. Kirchner
Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Springe? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Niedersachsen annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.
Menü schließen