Immobiliengutachter Celle

Die Immobiliengutachter in Celle, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Celle und im Bundesland Niedersachsen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Celle ansässig.

Der Immobilienmarkt in Celle wird von dem Immobiliensachverständigen

Celle

Lars Richter 2007 / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Celle und in der Region Lüneburger Heide werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

In Celle ermittelt der Immobiliengutachter ein durchschnittliches Preisniveau am Immobilienmarkt. Bei einem Blick auf die Immobilienwerte im gesamten Niedersachsen sieht der Immobiliengutachter Regionen, die sowohl günstiger als auch teurer sind als der städtische Immobilienmarkt.

Cloppenburg, Grafschaft Bentheim, Aurich, Uelzen, Nienburg/Weser, Lüchow-Dannenberg und Goslar sind beispielsweise einer der Gegenden, die Häuser zu niedrigeren Immobilienwerten anbieten als die Kreisstadt. Höhere Preise für Immobilien stellt der Immobiliengutachter in den Kreisen Diepholz, Verden, Gifhorn, Stade, Wolfenbüttel und Lüneburg fest. Auch die Städte Osnabrück, Hannover, Wolfsburg und Oldenburg weisen höhere Immobilienpreise auf als die Residenzstadt. Wer in der Region eine Wohnung sucht, muss derzeit mit Mietpreisen von 4,90 Euro bis 7,80 Euro pro Quadratmeter rechnen. Der tatsächliche Mietpreis richtet sich nach der Lage und dem Alter der Immobilien. So kostet eine Neubauwohnung im Ort durchschnittlich 7,80 Euro je Quadratmeter. Die Bestandswohnung ist mit Quadratmeterpreisen von rund 6,10 Euro erkennbar. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Kaltmieten für Wohnungen in der Stadt um vier Prozent gestiegen. Aus dem Immobilienportal immowelt.de entnimmt der Immobiliengutachter aktuell Kaufpreise für Häuser von durchschnittlich 204.500 Euro. Ein Haus bis 100 Quadratmeter ist im Ort bereits ab rund 92.500 Euro zu haben. Größere Objekte ab 180 Quadratmeter sind hingegen mit Kaufpreisen von rund 328.000 Euro aufgezeigt. Die Kaufpreise für Immobilien sind im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent gestiegen. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine hiesige Eigentumswohnung beläuft sich aktuell auf 1.210 Euro. Besonders gefragt sind kleine Wohnungen, die in der Stadt teilweise zu Quadratmeterpreisen von circa 4.630 Euro angeboten werden. Größere Eigentumswohnungen sind mit Kaufpreisen zwischen 830 Euro und 2.030 Euro pro Quadratmeter deutlich günstiger.

Unser Immobiliengutachter in der Region Lüneburger Heide erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Celle

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Celle in der Region der Lüneburger Heide zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Lüneburger Heide zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Celle

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Celle und die Stadt Celle in Niedersachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Die Residenzstadt ist in Besitz vieler schöner Parks und Gärten. Besonders hervorzuheben sind der Schlosspark und der Französische Garten. Der Schlosspark, der auf eine über 2.000 jährige Geschichte zurückblickt, ist ein beliebter Anlaufpunkt von Einheimischen und gleichwohl Touristen. Das imposante Schloss ist von Gewässer und Grünflächen umgeben. Farbenprächtige Bepflanzungen zieren die erhellende Schlossanlage, die sich teils im barocken Stil präsentiert. Auch der Französische Garten lässt die Herzen von Pflanzenfreunden höher schlagen. Der naturreiche Landschaftspark gilt heute als Gartendenkmal.

Im gleichnamigen Landkreis agiert Celle als Kreisstadt. Die große selbstständige Stadt liegt vor den Toren der Lüneburger Heide.

Inzwischen haben rund 70.000 Menschen hier ihr Zuhause gefunden. Das Stadtgebiet erstreckt sich auf durchschnittlich 176 Quadratkilometer. Als Schmuckstück erweist sich die romantische Altstadt. Hier trifft der Besucher auf zahlreiche Fachwerkhäuser und ein Schloss, das Stile der unterschiedlichsten Epochen aufweist. Die Kreisstadt befindet sich in der südlichen Region des Kreisgebiets, wo sie im Norden von den Orten Eschede und Bergen, im Osten von den Gemeinden Beedenbostel, Lachendorf und Wienhausen, im Süden von den Gemeinden Nienhagen und Adelheidsdorf sowie im Westen von den Gemeinden Hambühren und Winsen (Aller) umrahmt wird. Die niedersächsische Stadt erfreut sich an einer zentralen Lage in Deutschland. So liegt Hamburg etwa 120 Kilometer nördlich der Stadt. Die östlich gelegene Hauptstadt Berlin ist auf einem Fahrtweg von etwa 270 Kilometern zu erreichen. Von Bremen trennen die Stadt circa 110 Kilometer. Hannover – die Hauptstadt von Niedersachsen – ist nur 40 Kilometer vom Ort entfernt und somit binnen einer halben Autostunde erreichbar. Die grüne Stadt teilt sich in insgesamt 17 Ortsteile auf. Die meisten Einwohner verzeichnen die Stadtteile Blumlage/Altstadt sowie Neustadt/Heese. Die hiesige Landschaft ist geprägt vom Urstromtal der Aller. Die Waldlandschaft Lüneburger Heide ist nur einen Katzensprung von der Stadt entfernt. Der Ort an der Aller erfuhr um 993 seine erste Hervorhebung in einer Urkunde. Im 13. Jahrhundert erhielt er seine Stadtrechte.

Die niedersächsische Kreisstadt bietet ihren Bewohnern die verschiedensten Möglichkeiten, um ihr Leben vielfältig zu gestalten. Der Ort zeichnet sich zum einen durch sein geschlossenes Schulsystem aus. Zum anderen wartet er mit reichlich Freizeitangeboten und Einkaufsmöglichkeiten auf. Über 600 Geschäfte versammeln sich in der Stadt. Besonders die pittoreske Altstadt hält einige Fachgeschäfte und Modeläden bereit, die zu einem ausgiebigen Shoppingbummel einladen. Weitläufige Parks und Grünanlagen in der Stadt bieten viele Rückzugsmöglichkeiten. Der Ort vereint Urbanität mit hohem Erholungswert.

Celle ist ein dynamischer Wirtschaftsstandort, der sich an einer ausgezeichneten Lage zwischen bedeutenden deutschen Zentren erfreut.

Internationale Unternehmen aus den Bereichen Bohr- und Erdöltechnik, Maschinenbau und Nahrungsmittelherstellung sind in der Kreisstadt zu Hause. Zu den renommierten Unternehmen aus dem Öl- und Gas-Konzern zählen Baker Hughes und Halliburton. Außerdem stammen bekannte Lebensmittel-Marken aus der Kreisstadt. So stammt der Kräuterlikör „Ratzeputz“ aus der niedersächsischen Stadt.

Die 70.000-Einwohnerstadt Celle verzeichnete 2015 eine einzelhandelsrelevante Kaufkraft von 6.489 Euro pro Einwohner. Dieser Wert entspricht einem Kaufkraftindex von 100,5. Die Einzelhandelszentralität der Kreisstadt entsprach im selbigen Jahr hingegen einen Wert von 143,7. Somit bindet die Stadt viel Kaufkraft aus dem Umland an sich.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Am Französischen Garten 1 in 29221 Celle (Telefon: 0 51 41/ 1 22 03). Umfeld von Celle: Bergen, Faßberg, Hambühren, Hermannsburg, Unterlüß, Wietze, Winsen, Eschede, Habighorst, Höfer, Scharnhorst, Bröckel, Eicklingen, Flotwedel, Langlingen, Wienhausen, Lachendorf, Ahnsbeck, Beedenbostel, Eldingen, Hohne, Wathlingen, Adelheidsdorf, Nienhagen, Wathlingen.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Celle? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Niedersachsen annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

6 + 10 =


Comments are closed.