Immobilienbewertung im Landkreis Nienburg/Weser

Immobilienbewertung Landkreis Nienburg

Die Immobiliensachverständigen im Landkreis Nienburg, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung im Landkreis Nienburg und im Bundesland Niedersachsen um. Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt im Kreisgebiet Nienburg ansässig.

Der Immobilienmarkt Landkreis Nienburg

wird von dem Immobiliengutachter für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes des Kreises zwischen den Metropolen Hannover und Bremen werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Unser Immobiliengutachter in der Region des Zetrums Niedersachsens, südlich der Metropole Bremen, erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung im Landkreis Nienburg

Immobiliengutachten Hausuntersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Mittelweserregion zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart in der Metropolregion Hamburg zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für den Landkreis Nienburg

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für das Zentrum des Bundeslandes und den Landkreis Nienburg in Niedersachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Für Immobilieneigentümer oder andere Beteiligte kann es im Landkreis Nienburg einige Anlässe geben, für die unsere Immobiliensachverständigen verfügbar sind. Gründe für eine Gutachtenbeauftragung können bspw. sein:

Die qualifizierten Immobiliensachverständigen von Kirchner & Kollegen setzen mit ihren Immobilienwertgutachten rechtssichere und belastbare Immobilienbewertung im Landkreis Nienburg um.

Ein Verkehrswertgutachten (Marktwertgutachten) nach § 194 BauGB kann die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern, Revisionssicherheit für institutionelle Immobilientransakteure oder Berufsbetreuer erzeugen, vor Fehlentscheidungen schützen und auch das sichere Auftreten gegenüber Immobilienmarktteilnehmern bedeuten. Kunden der Immobiliensachverständigen Kirchner & Kollegen erhalten eine umfangreiche Dokumentation über den regionalen und örtlichen Immobilienstandort (Mikrolage, Makrolage) die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den sonstigen Zustand, den Wert nebst wichtigen Anhängen.

„Guten Tag, mein Name ist Matthias Kirchner, ich bin Immobiliensachverständiger und Geschäftsführer des Büros Kirchner & Kollegen. Mit meinen ca. 30 über das Bundesgebiet verteilten Kollegen bieten wir marktgerechte und belastbare Immobilienbewertung auf bestmöglichem Niveau an. Wenn Sie ein rechtssicheres und fundiertes Immobilienwertgutachten in Deutschland benötigen, dann sind wir Ihre Ansprechpartner. Für eine Bewertungsanfrage oder eine unverbindliche Beratung nutzen Sie bitte das unten auf dieser Website eingebundene Kontaktformular oder rufen die weiter oben angegeben Telefonnummer an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.“

Immobilienpreise im Landkreis Nienburg

Ein 130-m² großes Einfamilienhaus für eine Familie mit Kind kostete laut Deutschlandkarte im Postbank Wohnatlas 2015 knapp 125.000€. Das war deutlich günstiger als der Preis in der Region Hannover und ebenfalls günstiger als in den benachbarten Landkreisen. Zahlen zu den Kosten für baureifes Bauland im Landkreis liefert die Onlinebroschüre „Generationengerechtes Wohnen in Niedersachsen – Perspektive 2035“.

Laut Broschüre zahlte man für baureifes Bauland im Landkreis Nienburg/Weser im gleitenden Drei-Jahres-Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2013 eine Summe von 40,67€/m². Das ist etwas weniger als im Heidekreis und auch weniger als in den Landkreisen Diepholz, Schaumburg und Verden.

Laut Einzelhandelsmietspiegel 2017 des Unternehmens Brockhoff&Partner kosten 60m² bis 120m² große Ladenlokale in Nienburg/Weser 25 bis 30 Euro/m²/Monat, während man für 120m² bis 260m² große Ladenlokale 20 bis 25 Euro/m/Monat zahlt. Die Nienburger Ladenmieten sind damit tendenziell teurer als die in Diepholz, Stadthagen und Verden. Die Miete für Büros im Bestand mit mittlerem Nutzungswert lag 2016 laut Angaben des IVD im Landkreis Nienburg/Weser mit fünf Euro/m²/Monat auf einem Niveau wie im Landkreis Osterode.

Kirchner & Kollegen bewertet u.a. nachfolgende Immobilien im Landkreis Nienburg für Sie?

Wohnimmobilien

Wohnimmobilien

Unbebaute Grundstücke, Rechte und Lasten

Spezial- und Betreiberimmobilien

Spezial- und Betreiber-Immobilien

Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien

Makrolage für den Immobilienstandort Landkreis Nienburg

Die wesentlichen Orte und Verwaltungsgemeinschaften (Samtgemeinden) im Kreisgebiet sind: Nienburg/Weser, Rehburg-Loccum, Steyerberg, Samtgemeinde Grafschaft Hoya, Samtgemeinde Marklohe, Samtgemeinde Mittelweser, Samtgemeinde Steimbke, Samtgemeinde Heemsen, Samtgemeinde Uchte und Samtgemeinde Liebenau. Der Landkreis Nienburg/Weser befindet sich im Südwesten Niedersachsens und grenzt unter anderem an Nordrhein-Westfalen. Einer der durchs Kreisgebiet fließenden Flüsse ist die Weser. Der Landkreis besteht aus drei Einheits- und sieben Samtgemeinden. Die höchste Erhebung des Landkreises ist der 161 Meter hohe Brunnenberg. Die Kreisstadt ist Nienburg/Weser. Die drei Einheitsgemeinden des Landkreises Nienburg/Weser heißen Nienburg/Weser, Rehburg-Loccum und Steyerberg. Die Kreisstadt Nienburg/Weser hat etwa 31.000 EinwohnerInnen, Rehburg-Loccum kommt auf ungefähr 10.000 EinwohnerInnen, während in Steyerberg weniger als 10.000 Menschen leben. Die sieben Samtgemeinden im Landkreis sind Grafschaft Hoya, Heemsen, Liebenau, Marklohe, Mittelweser, Steimbke und Uchte. Grafschaft Hoya und Mittelweser sind Samtgemeinden mit einer Einwohnerzahl zwischen 15.000 und 20.000. In der Samtgemeinde Uchte leben dagegen knapp 14.000 Menschen, während die anderen Samtgemeinden auf weniger als 10.000 EinwohnerInnen kommen.

Wohnregion Landkreis Nienburg/Weser

Imobilienbewertung HannoverAls Immobiliengutachter für den Landkreis Nienburg/Weser und die Umgebung sehen wir die landschaftlichen Reize des Mittelweserraums als einen Vorteil der Wohnregion. Die Kreiswebsite selbst wirbt mit einer flachen, weiten und abwechslungsreichen Landschaft sowie mit malerischen Orten, historisch gewachsenen Städten und wahren baugeschichtlichen Kleinoden. Zur Landschaft im Kreis zählen Teile des Naturparks Steinhuder Meer am größten nordwestdeutschen Binnensee. Schwimm- und Badefreunde können im Landkreis viele Hallen- und Freibäder ansteuern: beispielsweise das Naturfreibad Eystrup, das Kombibad wesavi in Nienburg/Weser, das Freizeitbad Münchehagen, das NaturFreibad Landesbergen und das NaturWaldBad Steimbke. Einen Bootsverleih gibt es beispielsweise in der Marina Mehlbergen in Balge (Samtgemeinde Marklohe). Einer attraktiven Freizeitgestaltung dienen im Kreisgebiet das Dinosaurier-Freilichtmuseum Münchehagen in Rehburg-Loccum und die Kartbahn Drakenburgring in Drakenburg. Zur Kulturlandschaft gehören unter anderem das Theater auf dem Hornwerk und das Kulturzentrum Nienburger Kulturwerk in Nienburg sowie das Museum Nienburg/Weser als Regionalmuseum für Geschichte und Archäologie. Sehenswerte Bauwerke sind beispielsweise das Nienburger Rathaus, die Kirche St. Martin in Nienburg/Weser, die Klosterbauten Loccum und Schinna, die Historische Kuranlage Bad Rehburg sowie die Galerieholländer-Windmühlen in Eystrup und Hoyerhagen (Samtgemeinde Grafschaft Hoya). Nienburg/Weser ist ein Mittelzentrum des Landkreises; seine Einzelhandelsangebote gehen also über die Grundversorgung in der Stadt hinaus. Laut Niedersächsischem Bildungsserver NIBIS gibt es im Landkreis Nienburg/Weser 33 Grundschulen, acht Hauptschulen, neun Realschulen, acht Oberschulen und fünf Gymnasien sowie eine Integrierte Gesamtschule in Nienburg, acht Förderschulen und sechs Berufsbildende Schulen.

Wirtschaftsstandort Landkreis Nienburg/Weser

Wirtschaft MakrolageAls Immobiliengutachter für den Landkreis Nienburg/Weser sehen wir die Lage nahe Hannover und Bremen als einen Vorteil des Wirtschaftsstandorts. Ein weiterer Vorteil: Der Landkreis gehört zur Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg. Er selbst wirbt mit 31 erschlossenen Gewerbestandorten mit variablen Gestaltungsmöglichkeiten sowie mit günstigen Bodenpreisen und niedrigen Folgekosten (Stand 6/2017). Laut Flyer „Wirtschaftsraum Mittelweser“ ist der Landkreis Standort international bedeutsamer Unternehmen „der Glas-, Papier- und Chemieindustrie“. Zusätzlich gibt es mittelständische Unternehmen, bei denen die Bandbreite vom Automobilzulieferer über die Lebensmittelherstellung bis zum Anlagenbau reicht.

Lage und Verkehr

Verkehr Makrolage NiedersachsenNachbarn des Landkreises Nienburg/Weser sind innerhalb Niedersachsens die Landkreise Diepholz, Heidekreis, Schaumburg und Verden sowie die Region Hannover. Ein weiterer Nachbar ist der nordrhein-westfälische Kreis Minden-Lübbecke. Die Kreisstadt Nienburg/Weser befindet sich etwa 46 Kilometer von Hannover und ca. 88,5 Kilometer von Osnabrück entfernt. Bis nach Bremen sind es 55,5 Kilometer und bis nach Hildesheim etwa 74 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie). Bundesstraßen auf dem Kreisgebiet von Nienburg/Weser sind die B6 (Bremerhaven bis Schöpstal), B61 (Bassum bis Rheda-Wiedenbrück), B209 (Drakenburg bis Schwarzenbek), B214 (Lingen Ems bis Braunschweig), B215 (Raddestorf bis Rotenburg Wümme), B441 (Uchte bis Hannover) und die B482 (Leese bis Holtrup). Als Immobiliensachverständige für den Landkreis Nienburg/Weser sehen wir die gleichnamige Kreisstadt als einen Knotenpunkt des Schienenverkehrs im Kreisgebiet. Am Bahnhof der Stadt halten diverse Fernverkehrzüge, die Nienburg/Weser unter anderem an Berlin, Bremen, Halle, Leipzig, Magdeburg und München anbinden. Regionalbahnen fahren von Nienburg/Weser beispielsweise nach Bielefeld, Bremerhaven, Hannover und Norddeich/Mole. Weitere Bahnhöfe bzw. Haltepunkte befinden sich in Linsburg und Eystrup. Ein wichtiger Akteur des ÖPNV im Landkreis ist die Verkehrsgesellschaft Landkreis Nienburg/Weser mbH. Für Flugreisen kann man einen der Flughäfen Bremen oder Hannover-Langenhagen ansteuern. Der Verwaltungssitz des Landkreises ist: Kreishaus am Schloßplatz in 31582 Nienburg/Weser (Telefon: 0 50 21/ 96 70). Umgebung des Landkreises Nienburg: Landkreis Diepholz, Landkreis Verden und Heidekreis, Region Hannover, Landkreis Schaumburg, Kreis Minden-Lübbecke in Nordrhein-Westfalen<.

Jetzt Bewertungsanfrage stellen:

Ort und PLZ

Bewertungsanfrage M. Kirchner
Haben Sie Fragen zum Thema Verkehrswertgutachten bzw. benötigen einen Immobilienbewertungsgutachter oder Miet- bzw. Pachtwertsachverständigen im Landkreis Nienburg? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliensachverständigen mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten u.a. auch in Niedersachsen weitgehend ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.