Immobiliengutachter Stade

Die Immobiliengutachter in Stade, Kirchner & Kollegen setzen Immobilienbewertung in Stade und im Bundesland Niedersachsen um.

Die Kooperation von Sachverständigen für Immobilienbewertung ist mit einem Standort in der Nähe von oder direkt in Stade ansässig.

Der Immobilienmarkt in Stade wird von dem Immobiliensachverständigen

Stade

Gerald Tielebörger / pixelio.de

für ein Verkehrswertgutachten intensiv analysiert. Die benötigten Marktdaten des Immobilienmarktes in Stade und in der Metropolregion Hamburg werden genau und zeitnah recherchiert. Diese Recherche bezieht sich üblicherweise auf Bodenrichtwerte mit den entsprechenden Rahmendaten, Liegenschaftszinssätze, Mietpreise, Marktanpassungsfaktoren (Sachwertfaktoren) und die allgemeinen soziodemographischen, konjunkturellen und immobilienkonjunkturellen Kennzahlen.

Der Immobilienmarkt der Hansestadt Stade stellt sich, laut Immobiliengutachter, mit Immobilienwerten vor, die über dem Bundesdurchschnitt liegen.

In der Stadt werden Kunden mit Preisen für Immobilien konfrontiert, welche sich ebenso im Bundesland Niedersachsen über dem Durchschnitt bewegen. Vielerorts im Land sind Immobilien bedeutend erschwinglicher als in der selbstständigen Gemeinde. So ermittelt der Immobiliengutachter beispielsweise am Immobilienmarkt der Kreise Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Nienburg (Weser), Schaumburg, Northeim, Wolfenbüttel, Goslar, Emsland, Grafschaft Bentheim, Cloppenburg und Wesermarsch merklich niedrigere Immobilienwerte als in der Kreisstadt. Aber auch in vielen Wohnlagen der Regionen Celle, Osnabrück, Göttingen, Holzminden, Osterholz, Rotenburg (Wümme), Leer und Cuxhaven können Wohnraumsuchende Immobilien für weniger Geld erwerben als in der Stadt an der Schwinge. Der Mietspiegel für hiesige Bestands- und Neubauwohnungen umfasst aktuell eine Preisspanne von 5,70 Euro bis 8,50 Euro pro Quadratmeter. Im Schnitt müssen Kunden bei einer Mietwohnung aus dem Bestand mit Quadratmeterpreisen von 6,90 Euro rechnen. Eine Neubauwohnung ist vor Ort meist nicht unter 8,30 Euro je Quadratmeter zu bekommen. Im Vorjahr sind die Mietpreise in der Gegend nur moderat gestiegen. Eine Eigentumswohnung wird am städtischen Immobilienmarkt gegenwärtig ab circa 1.430 Euro pro Quadratmeter angeboten. Wünscht sich der Interessent ein neues Objekt, so muss er derzeit mit Quadratmeterpreisen von rund 2.830 Euro rechnen. Die Kaufpreise für lokale Bestandswohnungen wurden in den vergangenen Monaten merklich angezogen. Etwas günstiger als eine Neubauwohnung sind hiesige Einfamilien- und Doppelhäuser. Für den Quadratmeter eines neuen Objekts muss der Kaufinteressent aktuell durchschnittlich 1.900 Euro zahlen. Eine Immobilie aus dem Bestand offeriert der regionale Immobilienmarkt derzeitig für etwa 1.720 Euro pro Quadratmeter.

Unser Immobiliengutachter in der Metropolregion Hamburg erstellt Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB, Mietwertgutachten im Sinne des § 558 BGB und in Einzelfällen auch Energieausweise, Energiesanierungsgutachten und Beweissicherungsberichte.

Für die Immobilienbewertung in Stade

untersuchen unsere Immobiliensachverständigen neben der Substanz des Bewertungsobjektes die o.g. örtlichen Immobilienmarktdaten um sowohl ein Gespür für den Immobilienmarkt in der Stadt Stade in der Region Hamburg zu bekommen aber auch Daten in konkrete Bewertungsmodelle einfließen zu lassen.

Hierzu kommen unterschiedliche Wertermittlungsverfahren, je nach Immobilienart im Bereich der Metropolregion Hamburg zum Einsatz. Im Einzelnen sind diese:

Der örtlich zuständige Immobiliengutachter für Stade

führt mit dem Auftraggeber oder einem Vertreter gemeinsam einen Ortstermin durch, besichtigt und dokumentiert die Immobilie auskömmlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Stade und die Stadt Stade in Niedersachsen. Für eine fundierte und qualitätsgesicherte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehen wir zur Verfügung.

Eine Vielzahl von Museen und Bauwerken prägen das Stadtbild von Stade. Zu dem bekanntesten Museum des Ortes zählt das Schwedenspeicher-Museum, welches seit 1977 seine Besucher mit großem Wissen bereichert.

Das Schwedenspeicher-Museum, heute bekannt als Museum Schwedenspeicher, beschäftigt sich vor allem mit der Stadtgeschichte und der Archäologie des Elbe-Weser-Raums. Das Museum ist in einem barocken Backsteinhaus untergebracht, welches im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Darüber hinaus erfreuen sich das hiesige Heimatmuseum und das Freilichtmuseum auf der Insel an großer Beliebtheit. Das Freilichtmuseum gilt in Deutschland als eines der ältesten seiner Art. Hier bekommen die Besucher einige interessante Sehenswürdigkeiten zu Gesicht, wie etwa die Bockwindmühle aus dem Jahr 1632 oder einen alten Steinbackofen.

Stade agiert als Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis. Zugleich trägt sie den Status als selbstständige Gemeinde und Hansestadt. Die Stadt erstreckt sich im mittleren Osten des Landkreises, wo sie sich auf rund 110 Quadratkilometer ausbreitet.

Die Stadt an der Unterelbe verzeichnet derzeit rund 46.000 Einwohner und Einwohnerinnen. Die Freie Hansestadt Hamburg befindet sich circa 45 Kilometer östlich der Kreisstadt. Die selbstständige Gemeinde grenzt ebenso an einen Teil des Alten Landes. Das Stadtareal wird von der Schwinge, einem rund 29 Kilometer langen Nebenfluss der Elbe, durchquert. Die Landschaft der Gegend zeichnet sich durch Moore und flaches Marschland aus. Von dem etwa 11.000 Hektar großem Stadtgebiet entfallen rund 58 Prozent auf landwirtschaftliche Flächen. Bei etwa 18 Prozent des Stadtareals handelt es sich um bebaute Flächen. Auf Wald und Gewässer entfallen circa 14 Prozent. Die norddeutsche Stadt gliedert sich im Wesentlichen in die vier Ortschaften Wiepenkathen, Bützfleth, Hagen und Haddorf. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort um 994. Im 12. Jahrhundert lebten hier nur durchschnittlich 1.000 Menschen. Seit jenem Jahr stieg die Einwohnerzahl stetig. Die niedersächsische Kreisstadt pflegt derzeit Städtepartnerschaften mit vier Orten. Dazu gehören die polnische Stadt Goldap und die schwedische Stadt Karlshamn. Weiterhin kooperiert der Ort mit der israelischen Stadt Givat Shmuel sowie der Stadt Lakewood, welche sich in Colorado (USA) befindet. Im Nordwesten ist die deutsche Kreisstadt vom Bundesland Schleswig-Holstein umgeben. Weiterhin wird sie im Osten von den Nachbarorten Agathenburg und Hollern-Twielenfleth umsäumt. Die Gemeinden Deinste und Fredenbeck gelten als südliche Nachbarn der Stadt. Das westliche Stadtgebiet wird durch die Gemeinden Hammah und Düdenbüttel begrenzt. Im Norden schmiegt sich die große Gemeinde Drochtersen an den Ort an.

Die Kreisstadt ist ein sehr vielfältiger Wohnort, welcher sowohl für junge Menschen als auch für die ältere Generation sehr attraktiv ist. Entspannung finden die Einwohner in der weitläufigen Naturlandschaft, die viele schöne Plätze bietet. Kindern und Jugendlichen stehen hier zahlreiche Freizeitangebote offen. So gibt es in der Hansestadt mehrere Spiel- und Skateplätze sowie Jugendzentren.

Auch diese Stadt ist mit vielen Standortvorteilen gesegnet. Das Mittelzentrum zwischen Bremen und Hamburg vereint attraktive Gewerbegebiete mit ansprechenden Preisen. Die Unternehmen profitieren im Ort von erschwinglichen Energiepreisen und Industriegrundstücken. Motivierte und gut ausgebildete Arbeitskräfte gehören ebenso zu den städtischen Vorzügen wie der hohe Wohnwert.

Die Kreisstadt weist die höchste Einzelhandelszentralität im Landkreis Stade auf. 2015 lag diese bei 140,5. Der Kaufkraft-Index zeigte sich mit einem Wert von 103,5.

Der Verwaltungssitz der Stadt ist Hökerstraße 2 in 21682 Stade (Telefon: 0 41 41/ 40 1-0). Umfeld von Stade: Drochtersen, Cuxhaven, Glückstadt, Itzehoe, Uetersen, Elmshorn, Bremerhaven, Wedel, Hamburg, Bremervörde, Zeven, Harsefeld, Rotenburg (Wümme), Jork, Buxtehude.

Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienwertgutachten bzw. benötigen einen Immobiliensachverständigen oder Mietwertgutachter in Stade? Die Immobiliengutachter Kirchner & Kollegen helfen Ihnen gern weiter. Unsere deutschlandweite Kooperation deckt das Bundesgebiet mit Immobiliengutachtern mit umfangreichen Kenntnissen in den regionalen Immobilienmärkten auch in Niedersachsen annähernd ab. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gern zurück.

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spamblockfrage

8 + 9 =


Comments are closed.